Loading
Russland 30 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion

Reportagen aus aller Welt

Mehr

Russland: Kampf zweier Oppositionskandidatinnen

AUKUS Pakt: Machtdemonstration an China

Costa Rica: Die Geflüchteten aus Nicaragua

Greenpeace: 50 Jahre Kampf!

Mali: Deutsches Militär-Engagement aus Sicht der Malier

Madagaskar: Der Klimawandel verschärft die Hungerkrise

Indien: Frauen verlieren wegen Covid ihre Jobs

Pakistan: Geflohen vor den Taliban

Russland 30 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion

Am 19. August 1991 fand in Moskau der Putsch statt, der den Zusammenbruch der UdSSR herbeiführen sollte. 30 Jahre später ist dieser Tag kein Festtag für das Russland unter Wladimir Putin. Denn man feiert lieber das Ende des Krieges 1945. In den letzten Jahren ist der 9. Mai zum inofiziellen russischen Nationalfeiertag geworden: Stalin wird als Held dargestellt, seine zahlreichen Verbrechen und das Gulag-System scheinen keine Rolle mehr zu spielen.

Dauer :

4 Min.

Verfügbar :

Vom 20/08/2021 bis 20/08/2022

Genre :

Dokus und Reportagen

Vor 30 Jahren: Der Zerfall der Sowjetunion

Mehr

Armenien: Zerbrechliche Unabhängigkeit

Russland 30 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion

Ukraine: Kunst im Kriegsgebiet

History Catchers

Piratenfernsehen im Prager Frühling

Russland: Mit den Augen von Doisneau

ARTE Reportage

Ukraine: Das Ende der Sowjet-Kunst

Auch interessant für Sie

Russland: Putins harte Hand gegen Nawalny-Tatiana Kastouéva-Jean

Geopolitische Aspekte in Mit offenen Karten (02/02/2021)

Russland: Mit den Augen von Doisneau

ARTE Reportage

ARTE Journal

Abendausgabe (21/09/2021)

ARTE Journal

Mittagsausgabe (21/09/2021)

Berlin: Hungerstreik für das Klima

Ende einer Ära: Angela Merkel aus europäischer Sicht

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Re: Stress im Rotlichtviertel

Amsterdam und die Party-Touristen

Das Humboldt Forum

Schloss mit zwei Gesichtern

Karambolage

Der "pinard" / Die Laubbläser / "Outre-Rhin"

Costa Rica - Der Natur zur Seite stehen

TWIST

Ruf der Berge - Von Zauber und Bedrohung