Loading

Marokko: Bleiben oder die Überfahrt nach Europa wagen?

Mehr

Syrien: In der Region Idlib fallen noch immer Bomben

Kasachstan: Ein Regime hilft dem anderen

Israel: Leid der Holocaust-Überlebenden in der Pandemie

Chile: Mapuche fordern Gebiete zurück

Japan: Frauen fordern leichteren Zugang zu Antibaby-Pille

Israel: Die Siedlungspolitik spaltet

Mumbai: Volkskrankheit Lärmbelästigung

Hainan: Insel der chinesischen Rentner

Marokko: Bleiben oder die Überfahrt nach Europa wagen?

Sendung vom 27/07/2021

Marokko ist, wie die Türkei, unfreiwillig zum Haupttransitland für viele Migranten auf dem Weg nach Europa geworden. Das Königreich hat begriffen, dass es aus dieser Situation Kapital schlagen kann. Und benutzt die Migranten mittlerweile als diplomatische Waffe.

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 27/07/2021 bis 29/07/2024

Genre :

Dokus und Reportagen

Algerien: Verhängnisvolle Flucht über das Mittelmeer

Lager der Schande - Europas Libyen-Deal

Marokko: Bleiben oder die Überfahrt nach Europa wagen?

Italien: Harter Kurs gegen Seenotretter

Griechenland: Die Helfer im Elend von Moria

ARTE Reportage

Portugal: Gastarbeit unter schweren Bedingungen

Migration: Endstation Thessaloniki

Spanien: Die Kinder-Migranten von Barcelona

ARTE Reportage

Auch interessant für Sie

Amnesty International: Porträt einer spanischen Ermittlerin

Migranten in Melilla: Sehnsucht nach Europa

An den Außengrenzen der EU (5/5)

ARTE Journal

Abendausgabe (17/01/2022)

Venedig: Soziale Bombe oder Neuanfang?

ARTE Journal

Mittagsausgabe (17/01/2022)

Brüssel: Die Geisterflüge der Pandemie

Covid-19: Rückkehr nach Bergamo

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Die neue Welt des Xi Jinping

Die gläserne Decke der Literatur

Kreatur #18

Die gefährliche Kunst des Schreibens

Kreatur #18

Jubiläumskonzert - 5 Jahre Elbphilharmonie

Mit Kirill Gerstein, Alan Gilbert und dem NDR Elbphilharmonie Orchester

Gluten, der Feind in deinem Brot

Karambolage

Die Biene / Die Drohne / Das "Carré Hermes"

Re: Bitte warten!

Krebskranke im Schatten der Pandemie