Abspielen Mit offenen Karten Straße von Gibraltar - Zwischen Europa und Afrika 36 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Straße von Gibraltar - Zwischen Europa und Afrika

Abspielen Mit offenen Karten Desinformation: Krieg im 21. Jahrhundert 13 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Desinformation: Krieg im 21. Jahrhundert

Abspielen Mit offenen Karten Indischer Ozean: Neu-Delhi und das Meer 13 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Indischer Ozean: Neu-Delhi und das Meer

Abspielen Mit offenen Karten Der Atlantik und seine geopolitische Bedeutung 13 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Der Atlantik und seine geopolitische Bedeutung

Abspielen Mit offenen Karten Mongolei: Balance zwischen Russland und China 12 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Mongolei: Balance zwischen Russland und China

Abspielen Mit offenen Karten Malaysia: Brennpunkt Straße von Malakka 13 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Malaysia: Brennpunkt Straße von Malakka

Mit offenen KartenLibyen - Spielball fremder Mächte

Sendung vom 26/03/2022

Zehn Jahre nach Gaddafis Sturz: Wie steht es um Libyen? Um das offizielle, von der internationalen Gemeinschaft anerkannte sowie das inoffizielle, das von Marschall Khalifa Haftar kontrollierte?

Auch zehn Jahre nach Gaddafis Sturz ist Libyen noch immer ein gespaltenes Land: Es gibt das offizielle, von der internationalen Gemeinschaft anerkannte Libyen und das inoffizielle, das von Marschall Khalifa Haftar -  vielen mittlerweile kein Unbekannter mehr - kontrolliert wird. Auch ausländische Mächte – insbesondere Russland und die Türkei – sind in dem Land präsent, illegale Geschäfte florieren. „Mit offenen Karten“ deckt die Hintergründe des in diesem Land herrschenden Chaos auf. Die geografische Lage macht die Situation noch komplexer, da viele Flüchtlinge des afrikanischen Kontinents von Libyen aus versuchen, die nur rund 300 km entfernte italienische Küste zu erreichen. Seit Gaddafis Sturz haben Schleuser und Menschenhändler leichtes Spiel. Mit bedrückenden Folgen: Tausende Menschen kamen bei der Flucht nach Europa ums Leben.

Moderation

Emilie Aubry

Land

Frankreich

Jahr

2021

Herkunft

ARTE F

Dauer

13 Min.

Verfügbar

Vom 19/03/2022 bis 16/02/2029

Genre

Sendungen

Sendung vom

26/03/2022

Versionen

  • Synchronisation

Auch interessant für Sie

Abspielen Sudan - Demokratie unmöglich? ARTE Info Plus 12 Min. Das Programm sehen

Sudan - Demokratie unmöglich?

ARTE Info Plus

Abspielen Idee 3D Braucht es eine neue Diplomatie? 27 Min. Das Programm sehen

Idee 3D

Braucht es eine neue Diplomatie?

Abspielen Tracks East Russlands Kriegsgewinnler: Geld, Macht, Ruhm 33 Min. Das Programm sehen

Tracks East

Russlands Kriegsgewinnler: Geld, Macht, Ruhm

Abspielen Re: Sea, War and Sun Ein bulgarischer Badeort in Kriegszeiten 33 Min. Das Programm sehen

Re: Sea, War and Sun

Ein bulgarischer Badeort in Kriegszeiten

Abspielen Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert Wie Korruption das Land ausplündert 53 Min. Das Programm sehen

Südafrika - Wie Korruption ein Land ausplündert

Wie Korruption das Land ausplündert

Abspielen Mit offenen Karten Indien und China - Duell der Giganten 13 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten

Indien und China - Duell der Giganten

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Urzeit-Mütter Evolution durch Kooperation 53 Min. Das Programm sehen

Urzeit-Mütter

Evolution durch Kooperation

Abspielen Karambolage Die Pariser Arrondissements / Fanta 12 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Die Pariser Arrondissements / Fanta

Abspielen Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Amour fou" anzuschauen

Abspielen Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "In den Gängen" anzuschauen

Abspielen Grand bal symphonique Von Berlioz bis Offenbach 44 Min. Das Programm sehen

Grand bal symphonique

Von Berlioz bis Offenbach

Abspielen Re: Beichte und Luxusparty Erstkommunion in Polen 33 Min. Das Programm sehen

Re: Beichte und Luxusparty

Erstkommunion in Polen