Loading

Namibia: Ein Wüstenvolk unter sich

Stadt Land Kunst (27/05/2021)

Mehr

Australien: Land der Bauern

Stadt Land Kunst (10/06/2022)

Die Sutartinės: Litauens gesungene Geschichte

Stadt Land Kunst (09/06/2022)

Das blaue Gold der Seychellen

Stadt Land Kunst (08/06/2022)

Königliche Loire-Weine

Stadt Land Kunst (07/06/2022)

In den Bergwelten Bosnien-Herzegowinas

Stadt Land Kunst (06/06/2022)

Toulouse, die rote Stadt

Stadt Land Kunst (03/06/2022)

Torf, das schwarze Gold der Niederlande

Stadt Land Kunst (02/06/2022)

Indonesien, so stark wie Teakholz

Stadt Land Kunst (01/06/2022)

Namibia: Ein Wüstenvolk unter sichStadt Land Kunst (27/05/2021)

Im äußersten Norden von Namibia, einem der bevölkerungsärmsten Länder der Welt, erstreckt sich ein weitläufiges Wüstengebiet: Das Kaokoveld. Bis heute ist die abgelegene Trockenregion die Heimat von tausenden Himba – einem Hirtenvolk, das sich vor mehr als vier Jahrhunderten dort niederließ. Im Laufe der Zeit haben die Himba in und mit der Wüste eine eigene Identität und Kultur entwickelt. Heute verteidigen sie ihre indigene Lebensweise gegen die negativen Einflüsse der Moderne.

Dauer :

14 Min.

Verfügbar :

Vom 27/05/2021 bis 27/05/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Die meistgesehenen Videos von ARTE

„The Brutal Journey of the Heart“ von Sharon Eyal & Gai Behar

Nuits de Fourvière

„The Brutal Journey of the Heart“ von Sharon Eyal & Gai Behar

Nuits de Fourvière

Wen dürfen wir essen?

Der Status Quo

Wen dürfen wir essen?

Der Status Quo

Wen dürfen wir essen?

Das Ende des Fleischzeitalters

Wen dürfen wir essen?

Das Ende des Fleischzeitalters

Italo Disco

Der Glitzersound der 80er

Italo Disco

Der Glitzersound der 80er

Prinzessin für einen Tag

Hochzeit in Marokko

Prinzessin für einen Tag

Hochzeit in Marokko

Taiwan: Droht ein Szenario wie in der Ukraine?

ARTE Info Plus

Taiwan: Droht ein Szenario wie in der Ukraine?

ARTE Info Plus

Die Gier nach Meer

Wie der Mensch die Ozeane ausbeutet

Die Gier nach Meer

Wie der Mensch die Ozeane ausbeutet