Loading
Annie Ernaux und die Normandie
Stadt Land Kunst (20/05/2021)

Der andere Blick - Stadt Land Kunst

Mehr

Der Alpenhorst von Michel Butor

Stadt Land Kunst (21/09/2021)

Julia Alvarez, die Stimme der dominikanischen Frauen

Stadt Land Kunst (20/09/2021)

Mahmoud Said, der Vater der modernen Kunst in Ägypten

Stadt Land Kunst (17/09/2021)

„Bad Banks“: Frankfurt und das Geld

Stadt Land Kunst (16/09/2021)

Pedro Almodóvars Rückkehr nach La Mancha

Stadt Land Kunst (15/09/2021)

Côte d’Ivoire: Jean-Michel Basquiats afrikanische Welt

Stadt Land Kunst (14/09/2021)

Steinbeck in Stalins Georgien

Stadt Land Kunst (13/09/2021)

Belleville: Georges Perecs wiedergefundene Zeit

Stadt Land Kunst (10/09/2021)

Annie Ernaux und die NormandieStadt Land Kunst (20/05/2021)

Die Schriftstellerin Annie Ernaux wuchs in der Normandie auf. Ihre Kindheit verbrachte sie in Yvetot, einem ruhigen Städtchen unweit der Küste, ihre Jugend in Rouen, der Hauptstadt der Region. Hier fand die Tochter bescheidener Ladenbesitzer die Inspirationsquelle für Werke wie Der Platz und Die Scham. In ihren Romanen durchforscht sie ihre Erinnerung und erschafft einen Erzählstil, der zugleich sehr intim und doch von tiefem sozialem Engagement geprägt ist.

Dauer :

14 Min.

Verfügbar :

Vom 20/05/2021 bis 20/05/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Das Humboldt Forum

Schloss mit zwei Gesichtern

TWIST

Ruf der Berge - Von Zauber und Bedrohung

TWIST

Nachhaltigkeit mit Spaß!

Twist

Warum ist Liebe so schwer?

Der Genter Altar

Das Meisterwerk der Gebrüder Van Eyck

TWIST

Wie die Natur die Kultur inspiriert

DJ Punk - Der Fotograf Daniel Josefsohn

Twist

Inseln: Sehnsucht, Freiheit, Isolation

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Re: Stress im Rotlichtviertel

Amsterdam und die Party-Touristen

Das Humboldt Forum

Schloss mit zwei Gesichtern

Karambolage

Der "pinard" / Die Laubbläser / "Outre-Rhin"

Wildes Neuseeland

Im Reich der Extreme

Costa Rica - Der Natur zur Seite stehen

TWIST

Ruf der Berge - Von Zauber und Bedrohung