Loading

Literatur: "Monschau", Quarantäne in den Sechzigern

Eine Dosis Kultur, bitte!

Mehr

Ausstellung: Die Schriftbilder der Art Brut

Tanz: Ein Gemälde als Inspirationsquelle

Podcast: „Blinded by Rembrandt“ - eine Bildanalyse

"1000 Jahre Freud und Leid": Ai Weiweis Autobiografie

Patrick Zachmann: Die erstaunliche Suche eines Fotografen

School of X: Indie-Pop aus Dänemark

Ein Fremder namens Picasso

Mulo Francels Musik der Berge

Literatur: "Monschau", Quarantäne in den Sechzigern

Sendung vom 07/04/2021

Am 23. März erscheint Steffen Kopetzkys neuer Roman „Monschau“ bei Rowohlt. In Form einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte erzählt der Autor von einer vergessenen Pocken-Epidemie, die Anfang der sechziger Jahre im Kreis Monschau in der Eifel zahlreiche Opfer forderte. Das Buch zieht Parallelen zur heutigen Corona-Zeit - auch wenn sich die Ärzte damals noch mit Stahlarbeiteranzügen schützten und die Kinder statt Homeschooling die Schule des Lebens kennenlernten.

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 07/04/2021 bis 09/04/2024

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Kreatur

Am Anfang war die Vagina

Videospiele: Die Probleme mit der Sexualität

Die südafrikanische Choreografin Dada Masilo in Wien

Corona: Durchs Singen wieder atmen lernen

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Sting im Panthéon

Zum 50-jährigen Bestehen des Radiosenders FIP

Verrückt nach Schafen

Der Schäfer aus dem Pfaffenwinkel

Mit dem Zug entlang ...

Der Côte Bleue

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Upcycling vs. Konsumwahn

Sting - "Rushing Water"

Reeperbahn Festival 2021

Karambolage

Tchibo / Der "Conseiller Principal d'Education"

Re: Wunderwaffe Hanf

Altes Wissen neu entdeckt