Grand Blanc und das Orchestre National de Metz

Nächstes Video

61 Min.
Verfügbar vom 20/04/2021 bis 19/04/2022

Seit einigen Jahren interpretiert das Orchestre National de Metz Lieder von bekannten Pop-Musikern neu. Nach Projekten mit Chapelier Fou und Cascadeur widmet sich das Ensemble nun den Songs der Band Grand Blanc. Dabei kann man bereits in einige Tracks ihres neuen Albums reinhören.

Unter dem Namen Grand Blanc erfinden Luc Wagner (Schlagzeug und Percussion), Vincent Corbel (Bass), Benoît David (Gitarre und Gesang) und Camille Delvecchio (Synthesizer und Gesang) eine Musik, die elektronische Klänge mit ausdrucksvollem Sprechgesang verbindet. Ihr Stilmix aus Cold Wave und Synth Rock ist mit satten Electro-Sounds gespickt.

Die Musik von Grand Blanc bewegt sich damit außerhalb der gewohnten Genres. Die Texte allein geben den Rhythmus vor und machen jedes ihrer Konzerte zu einem puren Klangerlebnis. Die vier Musiker untersuchen in den starken Lyrics beunruhigende Abgründe; sie tasten sich vor bis in die dunkelsten Winkel der Stadt, des Menschen und des Alltags. Die musikalischen Botschaften hallen noch lange in den Zuhörern nach, denn trotz aller Nüchternheit sind sie faszinierend schön und beschwören mystische, rebellische und zuweilen poetische Bilder.

Nach „Mémoires vives“ und „Image au mur“ können sich die Fans von Grand Blanc im Frühjahr auf ein neues selbstproduziertes Album freuen. Wir erwarten es mit Spannung!

Setlist:
Cercle 
Prologue - Loon 
Dans le jardin
Orange 
Pyramide
Hosaï
Nuit des Temps
Pilule bleue
Samedi la nuit
Immensité
Ailleurs - Epilogue
Summer Summer

Aufzeichnung von März 2021 in der Boîte à Muisques (BAM) Metz.

Foto © Anaïs Guerdin


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2021