Léonie Pernet - Echoes with Jehnny BethAuaati (ft Lucie Antunes), Les chants de Malordor

Nächstes Video

11 Min.
Verfügbar vom 04/03/2021 bis 27/08/2023

Léonie Pernet und ARTE Concert – das hat schon Tradition. Nach Auftritten bei ARTE Mix ø Trabendo (2015), Passengers (2018) und beim Festival 36h Saint-Eustache (2019) ist die junge Multi-Instrumentalistin nun zu Gast bei Echoes with Jehnny Beth – und entfaltet dort ihre ganz besondere Magie.

 

Den Beginn ihrer Solokarriere läutete Léonie Pernet 2014 mit der EP „The TwoofUs“ ein, auf der sich bereits ihr ganz persönlicher Sound an der Schnittstelle zwischen Progressive Rock, Synth-Pop und Elektro abzeichnete – ein Musikmix, den sie 2015 im Soundtrack zu „Young Tiger“ verewigen durfte. Drei Jahre später überschlugen sich dann die positiven Kritiken für ihr Debütalbum „Crave“.

Bei Echoes with Jehnny Beth entführt Léonie Pernet die Zuschauer gemeinsam mit dem Violinisten Arthur Simonini und dem Keyboarder Jean-Sylvain Le Gouic in ihr elektronisches Musikuniversum. Als Gast hat sie sich außerdem eine junge Künstlerin mit auf die Bühne geholt, die erst kürzlich bei ARTE Concert auf sich aufmerksam machte (um genau zu sein, bei ARTE Mix ø Trabendo 2020): Lucie Antunes.

Setlist:
Les Pères Pleurent en Echo
A rebours
Il Pleut des Hommes 
Lastrack 
Auaati (ft. Lucie Antunes)
Missing Love 
Les Chants de Maldoror 


Aufzeichnung vom 8. Dezember 2020 in der Cité du Cinéma, La Plaine Saint-Denis

Foto © Aurélie Lamachere


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2021