Über den weltweiten Kampf von Medical Students for ChoiceKreatur #14

7 Min.
Verfügbar vom 28/04/2021 bis 30/04/2024

Der Schwangerschaftsabbruch ist einer der häufigsten operativen Eingriffe in der Gynäkologie. Dennoch taucht er nur selten auf dem Lehrplan an Universitäten auf. Die 1993 im US-Bundesstaat Pennsylvania gegründete und mittlerweile weltweit aktive Organisation "Medical Students for Choice" will das ändern. 

Mit Konferenzen oder Informationsveranstaltungen rund um das Thema Abtreibung werden Studierende über den Eingriff aufgeklärt und können in Workshops außerdem praktisch üben. Zum Beispiel mit Papayas. Die Frucht eignet sich zum Lernen der sogenannten Absaugmethode. Über die Ziele und Herausforderungen der Organisation hat Kreatur mit Pamela Merritt, der Leiterin von "Medical Students for Choice" in Philadelphia, gesprochen.

  • Journalist :
    • Johanna Siegel
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2021