Europe@Home – FrankreichMit Michael Barenboim und Natalia Pegarkova-Barenboim

65 Min.
Verfügbar vom 12/04/2021 bis 10/07/2021

Daniel Hope widmet 27 Abende jeweils einem anderen europäischen Land. Begleitet wird er von Gästen, die mit ihm gemeinsam die Musik ihrer Heimat spielen. Klassische Kompositionen, typische musikalische Eigenarten der Länder, traditionelle Volksweisen sowie zeitgenössische Stücke aller Genres zaubern Europa in Zeiten des kulturellen Lockdowns in Hopes Berliner Wohnzimmer.

Violinist Michael Barenboim und Pianistin Natalia Pegarkova-Barenboim bringen und spielen Musik aus Frankreich.

Michael Barenboim lässt die Musik in ihrer vielfältigen Art durch seine Geige für sich sprechen. Dem klassischen und romantischen Kernrepertoire verpflichtet, ist er für seine Aufführungen des 20. Jahrhunderts und des zeitgenössischen Repertoires bekannt. Parallel zu seinen Solo-Konzert- und Recital-Auftritten ist Barenboim auch Konzertmeister des West-Eastern Divan Orchestra und pflegt ein kontinuierliches und starkes Engagement in pädagogischen Aktivitäten. Er ist Professor für Kammermusik und Violine an der Barenboim-Said Akademie und wurde 2020 zum Dekan ernannt.

In Moskau geborene Pianistin Natalia Pegarkova-Barenboim konzertiert in diversen Kammermusikformationen. Sie gründete 2019 zusammen mit der Sopranistin Sofia Livotov das Lied Duo Primevère. Parallel zu ihrer Konzerttätigkeit ist Natalia eine leidenschaftliche Musikpädagogin. Derzeit unterrichtet sie Musikpädagogik und Klavier an der Cosmopolitan School in Berlin, in Zusammenarbeit mit der Daniel Barenboim Stiftung.

Das Programm:

Lilly Boulanger:
- Nocturne, 1911
- Cortège, 1914
- D'un matin de printemps

Gabriel Fauré:
- Berceuse
- Romance, Opus 28
- Andante 

Ernest Chausson:
- Pièce 

Charles Koechlin: Idylle

Georges Migot, Trio for Violin, Viola and Piano, dedicated to Lilly Boulanger, 1919

Edith Piaf: La vie en rose, arr. Paul Bateman


  • Regie :
    • Stefan Mathieu
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2021