Europe@Home – FinnlandMit Pekka Kuusisto und Jarkko Riihimäki

57 Min.
Verfügbar vom 22/03/2021 bis 18/06/2021

Daniel Hope widmet 27 Abende jeweils einem anderen europäischen Land. Begleitet wird er von Gästen, die mit ihm gemeinsam die Musik ihrer Heimat spielen. Klassische Kompositionen, typische musikalische Eigenarten der Länder, traditionelle Volksweisen sowie zeitgenössische Stücke aller Genres zaubern Europa in Zeiten des kulturellen Lockdowns in Hopes Berliner Wohnzimmer.

Pekka Kuusisto und Jarkko Riihimäki bringen am heutigen Abend die Musik aus Finnland zu "Europe@Home".

Der Violinist, Dirigent und Komponist Pekka Kuusisto ist bekannt für seine künstlerische Freiheit und seinen frischen Zugang zum Repertoire. Weithin anerkannt für sein Gespür in der Leitung von Ensembles, ist Kuusisto Künstlerischer Leiter des Norwegischen Kammerorchesters (ab Saison 21/22) und künstlerischer Partner des Saint Paul Chamber Orchestra und des Mahler Chamber Orchestra. Darüber hinaus ist er Kooperationspartner des San Francisco Symphony und künstlerischer Freund der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. In der Saison 20/21 ist Pekka Kuusisto Artist in Residence beim hr-Sinfonieorchester Frankfurt.  Kuusisto dirigiert die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen für Aufnahmen der Violinkonzerte von Beethoven und Strawinsky mit Vilde Frang. In der Saison 20/21 erscheint außerdem Pekka Kuusistos Album für Pentatone mit dem Norwegischen Kammerorchester, das die Ersteinspielung von Nico Muhlys Violinkonzert Shrink enthält.

Der in Berlin lebende Pianist, Komponist und Arrangeur Jarkko Riihimäki hat an der Sibelius-Akademie in Helsinki studiert. Konzertreisen führten ihn nach Europa, Asien und Südamerika sowie auf viele europäische Festivals wie die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Riihimäki ist ein besonders vielseitiger Musiker und in zahlreichen Genres zu Hause. Dies reicht von Klassik über Jazz und Pop bis zu Musical. Darüber hinaus ist er ein versierter Liedbegleiter und tritt mit zahlreichen finnischen Konzert- und Opernsängern auf, aber auch mit internationalen Stars wie Simone Kermes oder Rolando Villazón. Daneben spielt Riihimäki in zahlreichen Ensembles und Duo-Projekten. Mit dem Akkordeonisten Veli Kujala hat er ein komplett neues Konzept entwickelt, das Musik und Zauberkunst kombiniert. Die Premiere der Show "The Music Wizards" war im Februar 2020.

Als Arrangeur und Komponist hat Riihimäki u.a. für das DSO Berlin, das Fauré-Quartett, Lisa Batiashvili, Simone Kermes, Moritz von Oswald, das David Orlowsky Trio, den Klarinettisten Matthias Schorn, Konstantin Wecker und das Streichquintett der Berliner Philharmoniker geschrieben. Er arbeitet regelmäßig für Plattenfirmen und Fernsehsender wie Sony Classical, Deutsche Grammophon, Universal, Edel Classics, ARTE und ZDF. 2013-2019 war Riihimäki an der Universität der Künste Berlin tätig. Riihimäki hat mit eigenen Projekten 4 Alben veröffentlicht. Das neueste, "Tales From Within" von Jarkko Riihimäki Film Orchestra erschien im Jahr 2016. Riihimäki ist ein aktives Mitglied von "Rhapsody in School", und ist dadurch mit seinen Kollegen in mehreren Schulen und Erstaufnahmeeinrichtungen aufgetreten.

Das Programm
Iro Haarla: Barcarole
Agnes Tschetschulin: Berceuse 
Johanna Juhola: Untamala 
Marjatta Meritähti: Ihahaa, ihahaa 
Laura Netzel: La Gondoliera
Annamari Kähärä: Ikävä omia maita
Trad. Finnish Tunes 
And who should heat the sauna



  • Regie :
    • Stefan Mathieu
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2021