Festival ARTE Concert Strasbourg - Tag 1Mit Christophe Imbs, Grégory Ott und Grégory Dargent

166 Min.
Verfügbar vom 20/12/2020 bis 19/06/2021

Corona zum Trotz zeigt ARTE Concert nach dem Motto #WirBleibenOffen am 20., 21. und 22. Dezember ab 19 Uhr per livestream aus dem Palais de la Musique et de la Danse in Straßburg Höhepunkte des von der Ville de Strasbourg organisierten Online-Festivals Stras'Culture Live, et le spectacle reste vivant ! (Es lebe die künstlerische Darbietung!). Auf dem Programm stehen Aufführungen des international renommierten Schlaginstrumente-Ensembles für zeitgenössische Musik Les Percussions de Strasbourg und des Balletts der Opéra national du Rhin sowie einige Jazzperlen des Straßburger Jazzfestivals Jazzdor.

Jazzdor steht für Jazz von heute. Das Straßburger Festival zählt zu den wichtigsten in Europa. Ganz nach dem Credo « vielfältig, aufregend, offen, weder zu speziell noch konsensorientiert » fördert Jazzdor seit nunmehr 35 Jahren die französische und europäische Jazzszene, organisiert das gesamte Jahr über Konzerte und ist darüberhinaus mit dem Festival Jazzdor Strasbourg-Berlin auch auf der anderen Seite des Rheins engagiert. 

Programm:

19:00 Jazzdor, Christophe Imbs - "ForYourOwnGood!" + Julien Lourau
20:00 Jazzdor, Grégory Ott - Parabole 
21:00 Jazzdor, Grégory Dargent avec Anil Eraslan et Wassim Halal   

ForYourOwnGood! sind wieder da! Nach einem Debüt, das „mit den überkommenen Vorstellungen von Jazz-Trios endgültig aufräumt" (HiKO), stellt das Trio seine neue Arbeit mit Saxofonist Julien Lourau vor. Mit Instrumenten eines akustischen Quartetts und vielseitigen Effekten erzeugt das Projekt einen rauen und dichten, vollen und modernen Sound, der sich nicht um Stile und Genregrenzen schert.

Das neue Programm für Soloklavier von Gregory Ott ist eine Anspielung auf den Wim-Wenders-Film „Der Himmel über Berlin“ aus dem Jahr 1987. Bei den Dreharbeiten improvisierte Wenders wie ein Jazzer Note für Note ein poetisches und allegorisches Werk, ohne selbst das Ende seiner Geschichte zu kennen. Wie der Regisseur schöpft Ott die Inspiration für sein musikalisches Projekt aus einer völligen Gestaltungsfreiheit. „Parabole“ bezieht sich dabei auf die allegorischen Erzählungen und metaphorischen Figuren des Films.

Für seine musikalische Schöpfung rund um die französischen Atomtests in der algerischen Sahara in den 1960er Jahren hat Gregory Dargent zwei großartige Vertreter der traditionellen und improvisierten Musik eingeladen: Anil Eraslan (Cello) und Wassim Halal (Percussion) hinterfragen die Strahlkraft von Kunst, den Identitätsverlust der Opfer und die Freiheit der Wüstenräume, irgendwo zwischen Trance, Improvisation und elektronischen Detonationen.


Fotos : Christophe Imbs @ DR / Grégory Dargent @ Simon Wolf / Grégory Ott @ Hk Visuals


  • Mit :
    • Grégory Ott
    • Foryourowngood Feat Lourau Christophe Imbs
    • Grégory Dargent
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020