Hope@Home - Next GenerationMit Thomas Hampson, Theresa Pilsl und Daniel Gerzenberg

33 Min.
Verfügbar vom 04/12/2020 bis 02/03/2021
Star-Geiger Daniel Hope spielt in seinem Berliner Wohnzimmer mit Gästen gegen die dunkle Jahreszeit an und macht mit seiner Musik Hoffnung auf bessere Tage. Die Sendung steht nun unter dem Motto „Next Generation“ – Daniel Hope will mit den Konzerten besonders junge, selbstständige Künstler fördern.
Heute sind bei Daniel Hope Thomas Hampson (Bariton), Theresa Pilsl (Sopran) und der Pianist Daniel Gerzenberg zu Gast.

Thomas Hampson gehört zu Amerikas führenden Baritonen. Hampson wurde von der Metropolitan Opera Guild zum "Met Mastersinger" ernannt und sowohl in die American Academy of Arts and Sciences als auch in die Gramophone Hall of Fame aufgenommen. Mit einem Opernrepertoire mit über 80 Rollen, die er an allen großen Häusern der Welt gesungen wurden, und einer Diskographie mit mehr als 170 Alben, darunter mehrere Nominierungen und Gewinner des Grammy Award, gehört Hampson zu den profiliertesten Sängern seines Fachs. Er erhielt den Distinguished Artistic Leadership Award 2009 vom Atlantic Council in Washington, DC, und wurde zum ersten Artist-in-Residence der New York Philharmonic ernannt. 2010 wurde er von der Library of Congress mit einem Living Legend Award ausgezeichnet, wo er als Sonderberater für das Studium und die Aufführung von Musik in Amerika tätig war.

Die junge Sopranistin Theresa Pilsl wurde im Januar mit dem renommierten Emmerich-Smola-Förderpreis bei den SWR Junge Opernstars 2020 ausgezeichnet und erhielt zusätzlich den Preis des Orchesters der Deutschen Radiophilharmonie. Neben der Oper gilt Theresas große Leidenschaft dem Lied- und Konzertgesang. Als Fellow der Liedakademie ist sie dem Musikfestival Heidelberger Frühling eng verbunden. Weitere Konzerte der Saison beinhalten Liederabende beim Liederfrühling Zürich und beim Young Euro Classic Festival. Vergangenen Konzerthöhepunkte beinhalten Abende u.a. im Pierre Boulez Saal Berlin, Konzerthaus Blaibach, Konzerthaus Wien, sowie Haydns Schöpfung mit der Akademie für Alte Musik Berlin.

Daniel Gerzenberg ist ein deutsch-russischer Künstler aus Berlin. 2009 begann er seine internationale Karriere und gründete mit seinem Bruder Anton Gerzenberg ein Klavierduo. Anschließend trat er bei bedeutenden Festivals wie dem Progetto Martha Argerich, dem Musikfestival Schleswig-Holstein und dem Klavierfestival Ruhr. Daniel trat als Solist bei international renommierten Orchestern auf und tourte als Konzertpianist mit Martha Argerich, Lilya Zilberstein und Anton Gerzenberg. Anschließend produzierte er Aufnahmen für EMI und NDR. Neben seiner beruflichen Laufbahn als Musiker ist Daniel ein professioneller Dichter, preisgekrönter Übersetzer, Schauspieler und Rezitator. Er spricht 6 Sprachen, hat zwei Bücher veröffentlicht und ist derzeit Professor für Poesie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler.

Programm:
Stephen Foster: Beautiful dreamer
Ricky Ian Gordon: Will there really be a morning
Max Reger: Mariä Wiegenlied
César Franck: Panis Angelicus (arr. Paul Bateman)
Irving Berlin: White Christmas (arr. Paul Bateman)


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020