Loading

Literatur: Auf der Suche nach dem verlorenen Proust

Eine Dosis Kultur, bitte!

Mehr

„Rumors of War“: Als Kriegsfotograf in Afghanistan

Koloniales Erbe: Frankreich gibt Benin Kunstwerke zurück

Comic: Karl Kling, heimlich homosexuell

"Wut und Böse" - ein Plädoyer fürs Wütendsein

Ausstellung: Schmuck, Kunst und Moderne im Islam

Musik: Neuinterpretation der Texte von Claude Nougaro

Zeitgenössische Kunst im Schatten der Pyramiden

Der Kalte Krieg und die Klischees

Literatur: Auf der Suche nach dem verlorenen Proust

Sendung vom 27/11/2020

"Lange bin ich früh schlafen gegangen" - so beginnt Prousts Suche nach der verlorenen Zeit. Der Schriftsteller Daniel Picouly macht daraus im Titel seines Romans: "Lange bin ich froh schlafen gegangen." Der Roman erzählt von seiner Begegnung mit dem Werk von Proust, indem er es kurzum in die Vorstadt von heute überträgt.

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 27/11/2020 bis 29/11/2022

Genre :

Dokus und Reportagen

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Darkroom - Tödliche Tropfen

Re: Sex als Kulturkampf

Polen streitet um die Sexualmoral

Glam Rock

Verrückt, exzentrisch und von kurzer Dauer

Leidenschaft und Pflicht und Liebe

Die drei Leben der Clara Schumann

ARTE Journal

Abendausgabe (27/10/2021)