Tim Dup in Open Stage

Nächstes Video

48 Min.
Verfügbar vom 18/01/2021 bis 14/01/2022

Der junge Singer-Songwriter hat sich als neuer Hoffnungsträger der neuen Welle des französischen Chansons einen Namen gemacht. Sein Auftritt bei Open Stage im Pariser Konzertsaal La Boule Noire offenbart die poetische Schönheit seiner samtweichen, eleganten Melodien.

Neben Stromae, Eddy de Pretto und Juliette Armanet zählt Tim Dup zu den Künstlern, die dem neuen französischen Chanson ihren ganz persönlichen Stempel aufgedrückt haben. Wie der genau aussieht, offenbart sein 2017 erschienenes Album „Mélancolie heureuse“: ein wenig melancholisch, aber auch von ausgesuchter Modernität, vielleicht sogar einen Hauch futuristisch.

2020 erschien das Nachfolgewerk „Qu’en restera-t-il ?“, auf dem er Chanson und Elektro gekonnt miteinander verschmilzt und das den Hoffnungen und Ängsten einer ganzen Generation Ausdruck verleiht. Dabei kleidet er die Beschreibung existenzieller Krisen ebenso wie tiefer Gefühle immer in die richtigen Worte – wie es sich für einen Romantiker gehört. Getragen werden seine kunstvoll geschmiedeten Texte von den sanften Wellen elektronischer Tunes. Bei Open Stage stellt er seine eingängigen Seelenstreichler vor, die wie der sanfte Klang der Meeresbrandung die Sinne betören.

Aufzeichnung vom 11. Dezember 2020 im La Boule Noire, Paris.

Foto © Mathieu Zazzo


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020