Festkonzert 150 Jahre Dresdner PhilharmonieMarek Janowski dirigiert Werke von Strauss und Schubert

98 Min.
Verfügbar vom 30/11/2020 bis 27/02/2021

Am 29. November 1870 wurde die Dresdner Philharmonie, finanziert von den Bürgern der Stadt, gegründet. Seit 2017 residiert sie im neuen Saal des rekonstruierten Kulturpalastes. Aus Anlass dieses besonderen Jubiläums dirigiert Marek Janowski ein Programm mit Werken von Franz Schubert und Richard Strauss.

Der 29. November 1870 gilt heute als Geburtsstunde der Dresdner Philharmonie. An diesem Tag wurde im Gewerbehaus an der Ostra-Allee ein neuer Konzertsaal eröffnet. Es war der erste Konzertsaal in Dresden, und finanziert wurde er nicht vom Hof oder der Stadt, sondern von der Bürgerschaft. In ihrer Geschichte konnte sie immer wieder drohender Abwicklung trotzen, die Bürger der Stadt hielt ihrem Orchester die Treue. Ein Glücksfall für Philharmonie, für Dresden und für die gesamte Musikwelt ist zweifellos der neue Konzertsaal, der 2017 im rekonstruierten Kulturpalast eröffnet wurde. Akustisch exzellent und optisch einladend, ist er mittlerweile ebenso zu einem „Geheimtipp“ unter Musikern in aller Welt geworden.

Im Festkonzert zum 150jährigen Bestehen der Dresdner Philharmonie dirigiert Marek Janowski Werke von Franz Schubert und Richard Strauss.

Programm:

Richard Strauss
„Der Bürger als Edelmann“
Orchestersuite zur Komödie von Molière

Franz Schubert
Sinfonie C-Dur D 944, „Die Große“

Foto © Ritterhaus Pauly


  • Dirigent/-in :
    • Marek Janowski
  • Orchester :
    • Dresdner Philharmonie
  • Komponist und Autor :
    • Richard Strauss, Franz Schubert
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020