Loading
Libyen: Wie französische Unternehmen den Konflikt nähren

Reportagen aus aller Welt

Mehr

Tunesien: Rückschritt Richtung Diktatur?

Costa Rica: Der Klima-Musterschüler

Kamerun: Bibliothek auf Rädern

Russland: Kampf zweier Oppositionskandidatinnen

Costa Rica: Die Geflüchteten aus Nicaragua

Greenpeace: 50 Jahre Kampf!

Mali: Deutsches Militär-Engagement aus Sicht der Malier

Madagaskar: Der Klimawandel verschärft die Hungerkrise

Libyen: Wie französische Unternehmen den Konflikt nähren

Die Recherche von Lighthouse Reports, ARTE und Mediapart zeigt, dass die französische Industrie, im Widerspruch zu den politischen Verpflichtungen Frankreichs und trotz der Einschränkungen, die vom internationale Recht auferlegt werden, den libyschen Konflikt durch die Lieferung von Waffen, Ausbildung und technischer Hilfeleistung an die türkische und die emiratische Armee nährt.

Dauer :

4 Min.

Verfügbar :

Vom 24/11/2020 bis 26/11/2025

Genre :

Dokus und Reportagen

#EUArms - Business mit Wartungsarbeiten und Trainings

Mehr

Libyen: Wie französische Unternehmen den Konflikt nähren

Jemen: Kampftrainings für saudische Soldaten in Frankreich

Libyen: Verstößt Airbus gegen das Waffenembargo?

Auch interessant für Sie

Libyen: Verstößt Airbus gegen das Waffenembargo?

Jemen: Kampftrainings für saudische Soldaten in Frankreich

Machtverhältnisse in Libyen: Die Uneinigkeit der EU

Libyen: Alle hinter Marschall Haftar?

ARTE Journal

Sonderausgabe Bundestagswahlen 2021 (26/09/2021)

Die AfD: Fischen am rechten Rand

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Sting - "Rushing Water"

Reeperbahn Festival 2021

ARTE Journal

Sonderausgabe Bundestagswahlen 2021 (26/09/2021)

Reeperbahn Festival - Live vom 25/09/21

Mit RY X, Antje Schomaker, Balbina, Muff Potter...

Karambolage

Spezial Bundestagswahl

Re: Stress im Rotlichtviertel

Amsterdam und die Party-Touristen

GEO Reportage

Kolumbiens Kokain-Hippos