Kurzschluss - Das MagazinSchwerpunkt Alpträume

Nächstes Video

Ausschnitt (1 Min.)
Verfügbar vom 24/04/2021 bis 23/05/2021
Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 25. April um 00:25

(1)"The Fall" - Kurzfilm von Jonathan Glazer, Großbritannien, 2020
(2) Zoom: Filmpsychologische Betrachtung von "The Fall" (3) Begegnungen: Sinkende Schiffe (4) Sinkende Schiffe, Kurzfilm von Andreas Kessler, Deutschland, 2020 (5) Zoom: Filmpsychologische Betrachtung – Sinkende Schiffe (6) Grýla - Begegnung mit einer Troll-Mutter
Kurzfilm von Tómas Heidar Johannesson, Island, 2016

(1): The Fall
Kurzfilm von Jonathan Glazer, Großbritannien, 2020
Ein aufgebrachter Mob schüttelt einen verängstigten Mann von einem Baumgipfel. Während er die Schläge der Angreifer abzuwehren versucht, dokumentiert einer der Täter die Szene mit einem Gruppen-Selfie. Eine Schlinge um den Hals der Beute und ein harter Schnitt suggerieren eine Hinrichtung. Doch dann sieht man den Körper endlose Sekunden in einen tiefen Schacht fallen.
(2): Zoom: Filmpsychologische Betrachtung – The Fall
Der verstörende Kurzfilm „The Fall“ des englischen Musikvideo-Starregisseurs Jonathan Glazer sorgte im letzten Jahr für Furore, weil er auf allegorische Weise die derzeitigen politischen Verwerfungen, das Suchen nach Sündenböcken, die Shitstorms und Herden-Aggressionen unserer Zeit verbildlicht.
Die Kölner Psychoanalytikerin Ingrid Prassel hält regelmäßig Vorträge über Filme, denen sie aus psychologischer Sicht auf den Grund geht. "Kurzschluss - Das Magazin" trifft sie, um mit ihr über den Kurzfilm „The Fall“ von Jonathan Glazer und das Thema Alpträume zu sprechen.
(3): Begegnungen: Sinkende Schiffe
Der Kurzfilm "Sinkende Schiffe” erzählt eindrucksvoll von einer Kleinfamilie, in der die Gewalttätigkeit des Vaters scheinbar zum Alltag gehört. Entstanden ist der Film von Andreas Kessler im Rahmen seines Regiestudiums an der Filmakademie Ludwigsburg. In einem Webcall trifft "Kurzschluss - Das Magazin" den Regisseur, den Drehbuchautor und die Hauptdarstellerin des Films, um über die Hintergründe der Produktion zu sprechen.
(4): Sinkende Schiffe
Kurzfilm von Andreas Kessler, Deutschland, 2020
Sara und Theo fahren mit ihrem zehnjährigen Sohn in den Schwarzwald. Ein Streit eskaliert, und Theo setzt Frau und Sohn kurzerhand im Wald aus. Zurück im Hotel, kehrt wieder Normalität ein. Zumindest scheinbar. Am Nachmittag brechen die drei zu einem See auf. Theos Rage explodiert erneut, und man versteht immer mehr, dass Gewalt in dieser Familie zum Alltag gehört. Beim Schwimmen gerät Theo plötzlich in Lebensgefahr und droht zu ertrinken. Und Sara hat – für einen kurzen Moment – sein Leben in der Hand.
(5): Zoom: Filmpsychologische Betrachtung – Sinkende Schiffe
Der Kurzfilm „Sinkende Schiffe“ setzt sich mit dem Thema häusliche Gewalt auseinander und schafft es, den Strudel aus Abhängigkeiten und emotionalen Machtgefügen spannend und nachvollziehbar zu erzählen. "Kurzschluss - Das Magazin" trifft die Kölner Psychoanalytikerin und Kriminologin Ingrid Prassel, um mit ihr über die psychologischen Aspekte des Films zu sprechen.
(6): Grýla - Begegnung mit einer Troll-Mutter
Kurzfilm von Tómas Heidar Johannesson, Island, 2016
Was für ein Tag! Erst wird ein Mann verwechselt und von einem Geldeintreiber in die Berge entführt. Dann taucht auch noch Islands berühmteste Troll-Frau auf: Grýla. Wie gut, dass sie einen ganz besonderen Geschmack hat.

  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2021
  • Herkunft :
    • WDR