Nächstes Video

60 Min.
Verfügbar vom 23/12/2020 bis 13/06/2021
Nächste Ausstrahlung am Mittwoch, 17. März um 21:51
April 2020: Seit mehreren Wochen breitet sich die neue Krankheit Covid-19 rasant in Frankreich aus. Die ersten Patienten werden in die Krankenhäuser eingeliefert, auch in die Notaufnahme der Klinik Bichat.Tag für Tag müssen Patienten, ihre Familien und die Pflegekräfte neu den Kampf gegen eine noch unbekannte Krankheit aufnehmen und immer wieder dazulernen. Sie sprechen offen über die Pandemie, das Leben und den Tod.

Die Covid-19-Pandemie hat zahlreiche Krankenhäuser in den Ausnahmezustand versetzt. So auch das Klinikum Bichat im Norden von Paris: Seit April 2020 ticken die Uhren anders für das Personal und die Patienten auf der Intensivstation. Überwachungsmonitore, Beatmungsschläuche und Schutzausrüstung geben den Takt vor. Die Lage ist sehr ernst, die Nachrichten sind beunruhigend. Stetig steigende Fallzahlen, drängende Fragen, Spekulationen und Talkrunden im Fernsehen – all das ist auch Thema auf der Intensivstation, einem Ort extremer Anspannung. Das Piepen der Geräte und die emsige Betriebsamkeit erzeugen eine ständige Geräuschkulisse. Die Behandlung von Covid-Patienten erfordert den vollen Einsatz des Personals.
Die Dokumentation zeigt, wie eine ohnehin schon unter Druck stehende Klinik durch Corona zunehmend an ihre Grenzen gerät. Bis hin zur Frage: Weiter behandeln oder nicht? Unter Bildern von trauernden Familien und Patienten an Beatmungsgeräten mischen sich auch bewegende Momente: Tränen der Erleichterung, der Freude oder ein über müde Gesichter huschendes Lächeln. Eine Dokumentation über den Ernstfall, der mit Corona eingetreten ist, aber auch über Menschen, die im Kampf gegen die Krankheit solidarisch zusammenstehen und alles versuchen, um Leben zu retten.

  • Regie :
    • Ilan Klipper
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE F