Geopolitische Aspekte in Mit offenen KartenChina: Zentrum der Welt? Valérie Niquet (25/11/2020)

Nächstes Video

11 Min.
Verfügbar vom 25/11/2020 bis 27/11/2022
Am 15. November 2020 haben 15 Asien-Pazifik-Staaten das größte Freihandelsabkommen der Welt abgeschlossen. Der von China als „Jahrhundert-Deal“ bezeichnete Pakt ist ein weiterer Meilenstein in der ehrgeizigen Außenpolitik von Partei- und Regierungschef Xi Jiping.

Neue Seidenstraßen, massive Investitionen in Afrika, der Wettlauf um den Corona-Impfstoff, technologische Innovationen, Druck auf die Gegenspieler im Territorialkonflikt im Chinesischen Meer und insbesondere auf Taiwan: Die Liste von Beispielen für Chinas Aufstiegsbestrebungen ist lang. Die Volksrepublik scheint sich nicht mehr mit dem zweiten Platz hinter den USA zufriedenzugeben.

Washington ist jedoch nicht bereit, das Feld zu räumen. Das beweist auch die Neuausrichtung der US-Außenpolitik auf Asien. Vor diesem Hintergrund ist es kein Zufall, dass sich Außenminister Mike Pompeo ebendiesen Kontinent als Ziel für einen undurchsichtigen letzten Amtsbesuch ausgesucht hatte. Ist China das neue Zentrum der Welt? Wird es unter Joe Biden zu einem Wandel in der amerikanischen Politik gegenüber Peking kommen? Wird der asiatische Gigant gestärkt aus der Coronapandemie hervorgehen? Stellt China tatsächlich eine Bedrohung für seine Nachbarn dar?


Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen spricht Émilie Aubry mit Valérie Niquet. Die China-Spezialistin leitet die Forschungsabteilung für den asiatisch-pazifischen Raum bei der Stiftung für strategische Forschung (FRS) in Paris.



Interview und Regie: Émilie Aubry
Assistenz: Pierre Simon
Schnitt: Hugo Delattre
Farbkorrektur: Alexandre Sadowsky
Produktion : Angèle Le Névé, Juliette Droillard
ARTE France - November 2020


  • Produzent/-in :
    • Arte France Developpement
  • Autor :
    • Emilie AUBRY
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020