Pierre-Jakez Hélias und das stolze BigoudenlandStadt Land Kunst (20/11/2020)

Nächstes Video

14 Min.
Verfügbar vom 20/11/2020 bis 20/11/2022

Am äußersten Ende der bretonischen Halbinsel trotzt ein karger Landstrich den Wellen des Atlantiks: Das Bigoudenland an der Südspitze des Finistère prägte den Schriftsteller Pierre-Jakez Hélias. In seinem 1975 erschienenen Bestseller „Le Cheval d‘orgueil“, den Claude Chabrol unter dem Titel „Traumpferd“ verfilmte, beschreibt Hélias die ländliche Bevölkerung, bei der die Ehre vor der Schmach der Armut schützt. Mit seiner Erzählung zollte er den Bigouden seine Anerkennung und gab ihnen jenen Stolz zurück, der für sie so wichtig ist.  


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020