Loading

Klimawandel verstärkt Hunger in der Welt

Klimawandel verstärkt Hunger in der Welt

In Madagaskar hat die schlimmste Dürre seit 40 Jahren zu einer verheerenden Hungersnot geführt. Nach Angaben von Aduino Mongoni, stellvertretender Direktor des Welternährungsprogramms in Madagaskar, handelt es sich um die erste klimabedingte Hungerkrise weltweit. Vor allem von Armut oder Konflikten betroffene Regionen sind durch die Folgen des Klimawandels bedroht. Bevölkerungen, die bereits unter Ernährungsunsicherheit leiden, können so in eine Hungersnot geraten.

Dauer :

4 Min.

Verfügbar :

Vom 20/10/2021 bis 22/10/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Anstieg der Energiepreise in Europa: eine gute Nachricht für das Klima?

Die vielen Gesichter der Klimaerwärmung

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Upcycling vs. Konsumwahn

Mit offenen Karten

Myanmar zwischen Diktatur und Wunsch nach Demokratie

Mit offenen Karten

Kakao: Wer profitiert von der Schokolade?

Braucht Deutschland ein Catcalling-Verbot?

Mit offenen Karten

Osteuropa: Wie viel(e) Europa(s)?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Mit dem Zug entlang ...

Der Côte Bleue

Sting im Panthéon

Zum 50-jährigen Bestehen des Radiosenders FIP

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Upcycling vs. Konsumwahn

Re: Wunderwaffe Hanf

Altes Wissen neu entdeckt

Sting - "Rushing Water"

Reeperbahn Festival 2021