Loading

Gewinnerin: Antje Rávik Strubel, „Blaue Frau“

Deutscher Buchpreis 2021

Mehr

Norbert Gstrein, „Der Zweite Jakob“

2 Min.

Monika Helfer, „Vati“

Thomas Kunst, „Zandschower Klinken“

Christian Kracht, „Eurotrash“

Gewinnerin: Antje Rávik Strubel, „Blaue Frau“

Das Buch „Blaue Frau“ von Antje Rávik Strubel  erhält den diesjährigen Buchpreis. Ihr Werk thematisiert die Gewalterfahrung einer jungen Frau, die sich von Tschechien über Berlin in die Uckermark aufmacht und nach einer Vergewaltigung ins Innere Exil flüchtet. „Ein Ost-West Roman, ein Europaroman, eine Geschichte über Machtmissbrauch. Die Handlungsstränge sind meisterhaft verflochten, die Darstellung atmosphärisch dicht“, so die Buchpreisjury.

Dauer :

2 Min.

Verfügbar :

Vom 14/10/2021 bis 16/10/2022

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Buchmesse: Polemik um mehr Diversität

Wo sind die Autorinnen?

Kreatur #18

Mulo Francels Musik der Berge

Kreatur

Am Anfang war die Vagina

Videospiele: Die Probleme mit der Sexualität

Ausstellung: Suizid - Let’s talk about it

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Sting im Panthéon

Zum 50-jährigen Bestehen des Radiosenders FIP

Mit dem Zug entlang ...

Der Côte Bleue

Verrückt nach Schafen

Der Schäfer aus dem Pfaffenwinkel

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Sting - "Rushing Water"

Reeperbahn Festival 2021

Upcycling vs. Konsumwahn

Karambolage

Tchibo / Der "Conseiller Principal d'Education"

Re: Wunderwaffe Hanf

Altes Wissen neu entdeckt