United we Stream November Lockdown Edition #14mit Charles Green, IMOGEN, Shanti Celeste & Peach

183 Min.
Verfügbar vom 17/11/2020 bis 16/11/2021
Heute Abend treffen in Brighton renommierte Elektro-DJs auf neue Talente der englischen Szene. Für United We Stream machen wir die Turntables im Patterns frei für ein Rendezvous der Extraklasse: Charles Green, IMOGEN und Shanti Celeste B2B Peach.
Lineup
Charles Green
Shanti Celeste b2b Peach
IMOGEN


Bereits seit vielen Jahren ist er ein treuer Patterns-Resident, weshalb ein Abend ohne ihn unvorstellbar wäre: Charles Green ist DJ und Produzent, welcher noch Zeuge früher Raves wurde und mit Piratensendern aufwuchs. Während ungefähr dieser Zeit fing er an, seine ersten Schallplatten der elektronischen Untergrund-Szene zu erwerben und zu sammeln. Sein Herz schlägt seitdem für Acid-House und Detroit-Techno, wofür er sich seit mindestens zehn Jahren als DJ einen Namen gemacht hat.

Mit ihren erst 21 Jahren gilt IMOGEN als die Verkörperung der neuen Generation des englischen Techno. Mit ihrem Mix aus puristischem Techno und aus der Reihe tanzenden Breakbeats weiß die junge DJ, wie sie die Aufmerksamkeit der Untergrund-Techno-Szene geschickt auf sich lenkt. Bühne und DJ-Equipment teilte sie sich bereits mit renommierten DJ-Größen wie Ellen Allien oder Marcel Dettmann. Kurz vor dem Lockdown erhielt IMOGEN außerdem das Angebot, Resident-DJ im namhaften Londoner Club Fabric zu sein. All die Energie, die sie in die Fabric gesteckt hätte, kramt sie sicher heute Abend für United We Stream heraus.

Zum Abschluss begeben sich zwei Künstlerinnen der Londoner Szene zusammen hinters DJ-Pult: die schon im Business erfahrenere DJ Shanti Celeste und die Newcomerin Peach. Ursprünglich aus Chile, zieht Shanti Celeste mit zwölf Jahren nach England, wo sie erstmals auf Rave-Partys stößt. In Bristol arbeitet sie schließlich in einem lokalen Plattenladen namens Idle Hands und wird Ko-Gründerin des Labels BRSTL. Als ihre DJ-Karriere Anlauf findet und stetig wächst, zieht Shanti Celeste nach Berlin, um dann ihre Reise nach London fortzuführen. Dort gründet sie ihr neues Label Peach Discs, über das sie 2019 ihr erstes Album „Tangerine“ veröffentlicht. In ihren Sets ist Detroit-Techno zu hören, aber auch zu House sagt sie nicht nein. Heute Abend teilt sie sich die Plattenteller mit Peach, einer DJ ursprünglich aus Toronto, die heutzutage London ihre neue Heimat nennt. Ohne auch nur mit der Schallplattennadel zu zucken, mixt sie fast schon genreblind, aber dennoch gekonnt jegliche elektronische Spielarten. Ein B2B zwischen Shanti Celeste und Peach kann nur eklektisch werden, versprochen! Lasst uns in unseren Wohnzimmern tanzen!


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020