Aserbaidschan: Ihnen bleibt nur der SchmerzARTE Reportage

Nächstes Video

13 Min.
Verfügbar vom 11/12/2020 bis 26/12/2023
Über den Konflikt um die Region Bergkarabach wird in den Medien häufig vor allem aus der Sicht der Armenier berichtet – aber die Jahrzehnte zwischen Blutvergießen und brüchigen  Friedenszeiten haben auch auf Seiten der Aserbaidschaner tiefe Wunden geschlagen. 

Während des ersten Krieges, als Aserbaidschan verlor und die Armenier einmarschierten, begingen diese  Massaker an aserbaidschanischen Zivilisten, 800.000 wurden vertrieben. Dieses Trauma des aserbaidschanischen Volkes wird seitdem und bis heute, 30 Jahre danach, vom ultra-nationalistischen Regime in Baku immer wieder neu belebt – und das war auch die Ursache des jüngsten Krieges um Bergkarabach. Unter strenger Bewachung der Behörden Aserbaidschans durfte unser Reporter Yaël Goujon die Opfer dieses Krieges der letzten Wochen besuchen. Nahe der Frontlinie traf er dabei auch einen Kollegen und Kenner des Konflikts, den Fotoreporter Reza Deghati.


  • Regie :
    • Yaël Goujon
  • Produktion :
    • Olivier Ponthus
  • Autor :
    • Yaël Goujon
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020