Loading

Film: "Und morgen die ganze Welt"

Eine Dosis Kultur, bitte!

Mehr

Jugendbuchmesse in Montreuil: Im Zeichen der Gemeinsamkeit

Performance: "Don't waste", teilen statt wegwerfen

Etienne Daho: Eine Karriere in Texten, Musik und Bildern

Joséphine Baker zieht ins Panthéon ein

Kino: "Petrovs Flu", eine russische Dystopie

Ausstellung: Die Schriftbilder der Art Brut

Tanz: Ein Gemälde als Inspirationsquelle

Podcast: „Blinded by Rembrandt“ - eine Bildanalyse

Film: "Und morgen die ganze Welt"

Sendung vom 29/10/2020

Der Film „Und morgen die ganze Welt“ von Julia von Heinz erzählt die Geschichte der jungen Studentin Luisa, die sich der Antifa anschließt, sich dabei aber radikalisiert. Wie weit darf man gehen, um seine Vorstellungen von einer gerechteren Gesellschaft im Kampf gegen Rechts zu verteidigen? Diese Frage stellt der Film und wurde zu den Filmfestspielen in Venedig, eingeladen. 

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 29/10/2020 bis 31/10/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Filmfestspiele von Venedig: Im Zeichen politischer Beiträge

Undercover unter Radikalen: Extremismusforscherin Julia Ebner

Performance: "Don't waste", teilen statt wegwerfen

Joséphine Baker zieht ins Panthéon ein

Videospiele: Die Probleme mit der Sexualität

Tanz: Ein Gemälde als Inspirationsquelle

Kreatur

Am Anfang war die Vagina

Corona: Durchs Singen wieder atmen lernen

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Sting im Panthéon

Zum 50-jährigen Bestehen des Radiosenders FIP

40 Jahre Aids – Schweigen = Tod

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Upcycling vs. Konsumwahn

Mit dem Zug entlang ...

Der Côte Bleue

Die gläserne Decke der Literatur

Kreatur #18