Kunst: „Der Lauf der irdischen Dinge“

Nächstes Video

3 Min.
Verfügbar vom 19/10/2020 bis 19/10/2023

Ob Covid-Krise oder griechische Finanzkrise, in seiner Sound- und Lichtinstallation „The way earthly things are going“, macht der nigerianische Künstler Emeka Ogboh die globalen Auswirkungen der Finanzmärkte auf Menschen und ihr Schicksal erfahrbar. 

Erstmals nach der Athener Documenta und der Tate Modern ist das Werk des in der internationalen Kunstszene aufstrebenden Künstlers im Ravensburger Kunstmuseum zu erleben. Arte Journal hat den in Berlin lebenden Künstler dort getroffen.

  • Journalist :
    • Kathrin Häfele
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020