Loading

Migration: Endstation Thessaloniki

Mehr

Woher kommt die französische Euroskepsis?

Das Militär, Held des italienschen Impferfolgs

Roberta Metsola: Die neue EU-Parlamentspräsidentin

Österreich: Wien, der Kampf gegen den Beton

Frankreich: Christiane Taubira will Präsidentin werden

Referendum: Serbien will Verfassung an EU-Recht anpassen

Brüssel: Die Geisterflüge der Pandemie

Ukraine-Krise: Ist sich die EU einig?

Migration: Endstation Thessaloniki

Sendung vom 16/10/2020

Seit knapp zwei Monaten strömen wieder mehr Migranten aus der Türkei nach Griechenland, vor allem nach Thessaloniki – in der Hoffnung, über die Westbalkanroute nach Mitteleuropa zu gelangen. Diese Route führt von Griechenland nach Nordmazedonien. Dort ist für viele Migranten Schluss, mazedonische Grenzschützer schicken sie nach Griechenland zurück. 

Dauer :

5 Min.

Verfügbar :

Vom 16/10/2020 bis 18/10/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Algerien: Verhängnisvolle Flucht über das Mittelmeer

Lager der Schande - Europas Libyen-Deal

Marokko: Bleiben oder die Überfahrt nach Europa wagen?

Italien: Harter Kurs gegen Seenotretter

Griechenland: Die Helfer im Elend von Moria

ARTE Reportage

Portugal: Gastarbeit unter schweren Bedingungen

Migration: Endstation Thessaloniki

Spanien: Die Kinder-Migranten von Barcelona

ARTE Reportage

Auch interessant für Sie

Griechenland: Flüchtlingshilfe auf dem Prüfstand

ARTE Journal

Abendausgabe (21/01/2022)

Woher kommt die französische Euroskepsis?

Venedig: Soziale Bombe oder Neuanfang?

Der Ukraine-Konflikt aus russischer Sicht

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Re: Siziliens Frauen begehren auf

Unabhängig statt unterwürfig

Re: Aussteiger mit 92

Zuhause in den Karpaten

Die neue Welt des Xi Jinping