USA: Pleitewelle beim Fracking provoziert schwere Umweltschäden

Nächstes Video

3 Min.
Verfügbar vom 14/10/2020 bis 16/10/2023

Um die angeschlagene Öl- und Erdgasbranche zu unterstützen, hat die Trump-Regierung Umweltauflagen aus der Obama-Ära zurückgefahren. Bislang mussten Bohrstellen zweimal im Jahr auf undichte Stellen untersucht werden. Das ist nun nicht mehr notwendig. Unzählige löchrige Anlagen sollen gefährliche Giftstoffe und Klimagase verbreiteten. 

Tatsächlich bahnt sich in den USA ein Umweltdesaster an, denn die Pleitewelle vieler Frackingfirmen hat Bohrlöcher ungesichert zurückgelassen. 

  • Journalist :
    • Nicole Spohn Almeida
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020