Joel Ross’ Good VibesJazzfest Berlin

Nächstes Video

61 Min.
Verfügbar vom 08/11/2020 bis 08/11/2021
Joel Ross präsentiert mit seiner Band seine ebenso eleganten wie komplexen, mit extravaganten Melodien angereicherten Kompositionen.
Mit nur 25 Jahren erweist sich der gebürtige Chicagoer Joel Ross nicht bloß als einer der aufregendsten und vielseitigsten Vibraphonisten des Jazz, er etabliert sich auch rasch als fokussierter Bandleader und begnadeter Komponist. Seit er 2015 in New York angekommen ist, wo er mit Stefon Harris studierte, hat er ganz nebenbei nicht nur sein Interesse sondern auch sein Können in den verschiedensten Zusammenhängen unter Beweis gestellt: ganz gleich, ob er musikalische Energie zu hitzigen Free-Jazz-Settings beisteuert oder mit den avanciertesten Post-Bop-Vertreter*innen komplexe Harmonien gestaltet. Für Ross ist alles einfach nur Musik. Er ist ein verlässlicher Weggefährte für so unterschiedliche Musiker*innen wie Schlagzeuger Makaya McCraven, Trompeter Peter Evans und R&B-Sängerin Georgia Ann Muldrow. Zu Beginn dieses Herbstes brachte er „Who Are You?“ heraus, sein zweites Album als Leader für Blue Note. Die dort enthaltene Musik untermauert seine wandelbare, doch stets einfühlsame Ästhetik. Während er einerseits tief in der Tradition des modernen Mainstream verwurzelt ist, vermeidet er anderseits in seinem schlagfertigen Quintett mit Altist Immanuel Wilkins (selbst ein Blue Note-Künstler), Pianist Jeremy Cohen, Bassist Kanoa Mendenhall und Schlagzeuger Jeremy Dutton die für diese übliche, schlichte Aneinanderreihung von Soli. Die Gruppe verfällt nie in einfache Vamps, sondern erhält einen ständigen Dialog aufrecht, ganz gleich, ob sie ein Thema darstellt oder hinter einem Solisten arbeitet. Der Bandleader Ross ist hier ebenso treibende rhythmische Kraft wie Dutton. Die gründliche harmonische Arbeit der Band nährt sich in der eleganten Komplexität von Ross’ Kompositionen, zum Bersten gefüllt mit extravaganten Melodien, die von Schichten latenter Spannung im Zaum gehalten werden.

Joel Ross - vibraphone 
Immanuel Wilkins - alto saxophone
Brandee Younger - harp
Or Bareket - bass
Jeremy Dutton - drums 
Jeremy Corren - piano

Foto © Wolf Daniel / Roulette Intermedium, Brooklyn New York

  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020