Lina Allemano’s OhrenschmausJazzfest Berlin

Nächstes Video

42 Min.
Verfügbar vom 07/11/2020 bis 07/11/2021
Lina Allemano erzeugt mit ihrem Berliner Trio eine Musik der Extreme, die von organischem Flow geprägt ist.
Die Trompeterin Lina Allemano, die zwischen Berlin und Toronto pendelt, gründete 2017 dieses feinfühlige Trio, das ihre lockeren, bewusst zerklüfteten Kompositionen mit Techniken der freien Improvisation interpretiert. Schlagzeuger Michael Griener und E-Bassist Dan Peter Sundland sind beides geübte Provokateure und zeichnen die unregelmäßigen Konturen der Stücke entlang der kraftvollen Linien der Leaderin rhythmisch nach. In den ausgedehnten Improvisationsparts heben sie ab – und es ist oft schwer auszumachen, ob sie vom Blatt spielen oder spontan agieren. Jedes Stück verwandelt sich mehrmals, die Musiker*innen kommen zusammen und driften auseinander, ohne die schlanke Architektur der Kompositionen jemals zu verlassen. Allemano wechselt mühelos zwischen Passagen von ungestümer Lyrik und instinktiver Abstraktion. Im atemlosen Wechsel von stockenden Grooves und zuckendem Pointillismus überschatten ihre Partner ihr turbulentes Spiel mitunter oder erzeugen eine herrliche Gegenspannung. Immer jedoch heizen sie die Trompeterin in ihrem lustvollen Spiel zwischen schleifenden Schnörkeln, die an Wadada Leo Smith erinnern, und kompakten, warm colorierten Skizzen. Gemeinsam kreiert das Trio eine Musik der Extreme, die von organischem Flow geprägt ist und das Auf und Ab des Lebens mit beeindruckend konzentrierter Effizienz widerspiegelt – ein meisterhaftes Wechselspiel zwischen erregenden und beruhigenden Impulsen.

Lina Allemano - trumpet
Dan Peter Sundland - bass
Michael Griener - drums

Foto © Manuel Miethe

  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020