Loading

Re: Mikroplastik auf der Spur

Die Jäger der unsichtbaren Teilchen

Re: Mikroplastik auf der SpurDie Jäger der unsichtbaren Teilchen

Sendung vom 15/09/2022

Immer werktäglich um 19.45 Uhr und jederzeit im Netz: Die Reportage-Reihe "Re:" erzählt Geschichten von Menschen - authentisch und ganz nah dran. In dieser Folge geht es um Mikroplastik: woher kommt es und noch wichtiger, wie gefährlich ist es für uns und unsere Umwelt?

Dauer :

33 Min.

Verfügbar :

Vom 15/09/2022 bis 14/09/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Versionen :

  • Audiodeskription
  • Untertitel für Gehörlose

Auch interessant für Sie

Abspielen Ein Segelboot sucht nach Mikroplastik 3 Min.

Ein Segelboot sucht nach Mikroplastik

Abspielen Tara-Projekt: Flüsse aus Plastik 3 Min.

Tara-Projekt: Flüsse aus Plastik

Abspielen Fragestunde: Plastikmüll 3 Min.

Fragestunde: Plastikmüll

Abspielen Asbest, eine unendliche Geschichte 93 Min.

Asbest, eine unendliche Geschichte

Abspielen Re: Alle lieben Ota Große Kunst aus Böhmen 32 Min.

Re: Alle lieben Ota

Große Kunst aus Böhmen

Abspielen Du gehörst mir! Das Muster der Frauenmorde 55 Min.

Du gehörst mir! Das Muster der Frauenmorde

Abspielen DR Kongo: Die Gangs von Kinshasa ARTE Reportage 25 Min.

DR Kongo: Die Gangs von Kinshasa

ARTE Reportage

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen 100 Jahre Ulysses James Joyce’ Meisterwerk 51 Min.

100 Jahre Ulysses

James Joyce’ Meisterwerk

Abspielen Asbest, eine unendliche Geschichte 93 Min.

Asbest, eine unendliche Geschichte

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Konflikt um Kaliningrad 3 Min.

Mit offenen Karten - Im Fokus

Konflikt um Kaliningrad

Abspielen Flick Flack Warum macht die Vulva Angst? 6 Min.

Flick Flack

Warum macht die Vulva Angst?

Abspielen Abgetaucht Junge Russen auf der Flucht 52 Min.

Abgetaucht

Junge Russen auf der Flucht

Abspielen Russland: In Burjatien regt sich Widerstand 3 Min.

Russland: In Burjatien regt sich Widerstand

Abspielen Russinnen und Russen sagen Nein zur Mobilisierung 3 Min.

Russinnen und Russen sagen Nein zur Mobilisierung