Loading

Mali: Kann man der Armee vertrauen?

ARTE Reportage

Demnächst verfügbar

ARTE Reportage

Frankreich: Imam und schwul / Die Recycling-Genies von Kairo

ARTE Reportage

Palästina: Proteste gegen die Autonomiebehörde / Mongolei

Frankreich: Imam und schwul

ARTE Reportage

Serbien: Lithium-Abbau? Nein danke!

ARTE Reportage

Nigeria: « Skolombo », das heißt « Hexenkinder »

ARTE Reportage

Indien: Sikkim sät 100% Bio

ARTE Reportage

Afghanistan: Eine Feministin gegen die Taliban

ARTE Reportage

Indien: Die Covid-Waisen

ARTE Reportage

Mali: Kann man der Armee vertrauen?ARTE Reportage

Sendung vom 20/11/2020

Als die jungen Offiziere der malischen Armee, in der Nacht vom 18. auf den 19. August, den im Volk unpopulären Präsidenten Ibrahim Boubacar Keïta, sieben Jahre nach seinem Amtsantritt stürzten, war das für manchen Malier ein Anlass, auf eine Wende zu hoffen, auf einen Übergang zu einer Demokratie. 

Dauer :

25 Min.

Verfügbar :

Vom 20/11/2020 bis 13/11/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Mali: Wie können Frieden und Stabilität erlangt werden?

Mali: Deutsches Militär-Engagement aus Sicht der Malier

Mali: Kann man der Armee vertrauen?

ARTE Reportage

Mali: Warum die Gewalt nicht aufhört

ARTE Reportage

Mali: Sahel - die Front der Dschihadisten

ARTE Reportage

Mali: Frankreich kämpft, Deutschland kritisiert

Nach Putsch in Mali: Folgen des Embargos

Mali: Was will die Opposition?

Auch interessant für Sie

Mali: Warum die Gewalt nicht aufhört

ARTE Reportage

Timbuktu: Der schwierige Wiederaufbau

Mali: Was will die Opposition?

Re: Aussteiger mit 92

Zuhause in den Karpaten

Re: Siziliens Frauen begehren auf

Unabhängig statt unterwürfig

Abschied von der Mittelschicht

Die prekäre Gesellschaft

Re: Bitte warten!

Krebskranke im Schatten der Pandemie

Re: Venedig nach Corona

Zurück zum Massentourismus?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Re: Aussteiger mit 92

Zuhause in den Karpaten

Re: Siziliens Frauen begehren auf

Unabhängig statt unterwürfig

Die neue Welt des Xi Jinping

Gluten, der Feind in deinem Brot