Interview mit Maria Eriksson-HechtRegisserin von "Schulhof Blues"

Nächstes Video

7 Min.
Verfügbar vom 12/09/2020 bis 12/09/2025
Der Kurzfilm „Schulhof Blues“ erzählt die rührende Geschichte zweier vernachlässigter Brüder. Die Regisseurin Mari Eriksson-Hecht spielt gekonnt mit Erwartungen und erzeugt eine starke, emotionale Verbundenheit zu ihren Figuren, ohne dabei in den Sozialkitsch abzudriften. Ihre Aufrichtigkeit macht den Film zu einem außergewöhnlichen Kunstwerk, der zurecht viele internationale Preise auf Festivals gewinnen konnte. Unter anderen den ARTE Preis auf den Internationalen Festival der Filmhochschulen in München. "Kurzschluss - Das Magazin" trifft Eriksson-Hecht in Stockholm zu einem Gespräch.

  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020