Frankreich: Im Tretboot von Calais nach DoverARTE Reportage

Nächstes Video

25 Min.
Verfügbar vom 02/10/2020 bis 23/09/2023
Alex aus dem Iran und Sultan aus dem Sudan kennen sich nicht, aber sie haben einen gemeinsamen Traum: Sie wollen raus aus Calais in Frankreich und über den Ärmelkanal nach England übersetzen, um dort Asyl zu finden. 

Lieber auf dem Ärmelkanal ertrinken als in Calais bleiben, immer mehr Migranten wagen die illegale Überfahrt. Alex aus dem Iran und Sultan aus dem Sudan kennen sich nicht, aber sie haben einen gemeinsamen Traum: Sie wollen raus aus Calais in Frankreich und über den Ärmelkanal nach England übersetzen, um dort Asyl zu finden. Sie nehmen sich ein Beispiel an den angeblich 1500 Migranten, die es allein im August dieses Jahres geschafft haben sollen, mit Schlauchbooten den Ärmelkanal zu überqueren. Seit die Kontrollen am Tunnel radikal verschärft wurden, ist die Fahrt übers Wasser der neue illegale Weg ins Hoffnungsland England. Für die kriminellen Menschenschmuggler ist das ein glänzendes Geschäft. Alex hat ein paar tausend Euro gespart und sucht einen Schlepper, der ihn mit einem Schlauchboot rüberbringt. Sultan hat kein Geld, er versucht es mit ein paar anderen, mit einem gestohlenen Tretboot. Unser Reporter hat die beiden über längere Zeit begleitet.


  • Regie :
    • Julien Goudichaud
  • Autor :
    • Julien Goudichaud
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020