Last Train beim Festival EurockéennesOn Our Knees

Nächstes Video

9 Min.
Verfügbar vom 26/08/2020 bis 07/07/2022

Aufgrund der COVID-19-Pandemie musste das Festival Eurockéennes in Belfort dieses Jahr abgesagt werden. Doch es gibt keinen Grund, traurig zu sein, denn für alle, die in diesem Jahr nicht auf der Halbinsel Malsaucy abfeiern können, geben Last Train ein Livekonzert direkt aus Belfort. Ein guter Anlass, um den Spirit des Festivals wiederaufleben zu lassen.

Einem breiteren Publikum wurden Last Train erstmals 2015 bei Les Inouïs du Printemps de Bourges bekannt. Seither haben sich die vier Elsässer kontinuierlich nach oben gearbeitet und zählen mittlerweile zu den Rising Stars der ostfranzösischen Rockszene.

Kennengelernt haben sich die Bandmitglieder von Last Train schon auf dem Gymnasium. In vielen Jahren gemeinsamer Arbeit haben sie einen testosteronschwangeren, eingängigen Stil entwickelt, der immer wieder zwischen röhrendem Rock und poppigeren Klängen hin- und herwechselt. Da kommt Leute, die Lust zum Tanzen haben, ebenso auf ihre Kosten wie Headbanger.

Die vier Jungs aus Mulhouse haben ihre ersten Veröffentlichungen (die EPs „The Holy Family“ und „Fragile“ sowie das Album „Weathering“) auf ihrem eigenen Label Cold Fame Records herausgebracht. Für ihr jüngstes Werk „The Big Picture“ aus dem Jahr 2019 hat die Band das Label Deaf Rock Records an Land ziehen können, wo auch Dirty Deep und Alpes unter Vertrag stehen – der beste Beweis, dass es mit ihrer Karriere steil bergauf geht.

Aufzeichnung vom 3. Juli 2020 beim Festival Les Eurockéennes, Belfort

Foto © Boby Allin


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020