Mogwai auf dem Festival Route du Rock (2011)

Nächstes Video

61 Min.
Verfügbar vom 20/08/2020 bis 18/08/2021

Als Mogwai 2011 als Headliner bei der Sommerausgabe des Festivals Route du Rock spielten, durfte sich das Publikum in Saint-Malo auf die gewohnt intensiv-sphärischen Klänge der Formation aus Schottland freuen. Neun Jahre später ist das Konzert noch einmal auf ARTE Concert zu erleben – und es hat nichts von seiner kosmischen Schönheit verloren.

Wer sind Mogwai? Ein paar Freunde? Oder geniale Post-Rock-Pioniere? Ganz einfach: beides, und das seit über zwanzig Jahren. Seit ihrem fulminanten Debütalbum Mogwai Young Team von 1997 haben sich die Schotten stetig weiterentwickelt. Sie sind reifer geworden, haben sich nie verbogen und waren immer umwerfend.

Die Musik von Mogwai ist instrumental, zerebral und zwielichtig. Mittlerweile ist die Band, die von Joy Division, The Cure und den Pixies beeinflusst wurde, selbst zur Inspirationsquelle für eine neue Generation von Musiker*innen geworden, die atmosphärische und sorgfältig ausgearbeitete Kompositionen lieben.

Im Laufe der Zeit wurden Mogwai zum Inbegriff des Genres Post-Rock, das alte Strukturen von Strophe-Refrain-Strophe und häufig auch Gesang hinter sich lässt, um sich in schwebenden Noise-Sounds ganz auf Melodieführung und klangliche Texturen zu konzentrieren. Ein Mogwai-Konzert ist eine absolute Erfahrung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Konzertmitschnitt von 2011 beim Festival Route du Rock, Saint-Malo.

Foto © Nicolas Joubard


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020