Les Métaboles bei „Ensemble, enchantons l’été“

Nächstes Video

30 Min.
Verfügbar vom 01/09/2020 bis 31/08/2021

Vor einigen Monaten hatten uns Les Métaboles anlässlich des Projekts „Ensemble“ (Gemeinsam) bereits mit ihrer Interpretation von Le Jardin féerique von Maurice Ravel begeistert. Umso größer ist unsere Freude, den Chor unter der Leitung von Léo Warynski für eine neue musikalische Begegnung auf Initiative der Fondation Bettencourt Schueller erleben zu dürfen, diesmal unter freiem Himmel.

Der Chor Les Métaboles wurde 2010 von Léo Warynski aus der Taufe gehoben. Das Ensemble hat sich auf A-capella-Darbietungen von Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts spezialisiert. Ein Register, das Les Métaboles regelmäßig um Auftragskompositionen und Uraufführungen bereichern.

Als Schauplatz für das Happening wählte Les Métaboles die französische Region Grand Est: Im Garten von Schloss Neuenburg in Guebwiller interpretiert der Chor ein Programm mit Georges Gershwin, Charles Trenet, Maurice Ravel und Raymond Murray Schafer.

Programm:

I got Rhythm, Georges Gershwin 

Le Jardin extraordinaire, Charles Trenet

Miniwanka ou le chant de la pluie, Raymond Murray Schaffer 

1. Chant to bring back the wolf (Auszug aus den Magic Songs), Raymond Murray Schafer

6. Chant to make the bees warm in winter (Auszug aus den Magic Songs), Raymond Murray Schafer

9  .Chant to make the magic work (Auszug aus den Magic Songs), Raymond Murray Schafer

Trois chansons: Nicolette, Trois beaux oiseaux du Paradis, La Ronde, Maurice Ravel

Le jardin féérique, Maurice Ravel (Arrangement Thierry Machuel)   

Les Métaboles sind Preisträger des Prix Liliane Bettencourt für Chorgesang.

Aufzeichnung des Happenings am 10.Juli 2020 in Schloss Neuenburg, Guebwiller

Photo © Stéphane Lagoutte / MYOP für die Fondation Bettencourt Schueller


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020