Die Parlor Snakes in „Walking the Line“Cabaret Vert (2020)

Nächstes Video

8 Min.
Verfügbar vom 20/08/2020 bis 19/02/2021

Die Parlor Snakes stehen mit je einem Bein dies- und jenseits des Atlantiks. Zwischen Frankreich und den Vereinigten Staaten macht die Band einen aufregenden und sexy Rock, in dem Garage, Blues und psychedelische Einflüsse aufeinanderprallen. Ein idealer Mix, den man in einer „Walking the Line“-Session genießen kann. Also ab nach Charleville-Mézières!

Die Parlor Snakes wurden Anfang 2010 gegründet und haben eine flexible Zusammensetzung. Der harte Kern besteht aus der französischen Sängerin Eugénie Alquezar und dem amerikanischen Gitarristen Peter K.

In den fast zehn Jahren ihrer Existenz haben sie drei Alben veröffentlicht: Let's Get Gone (2012), Parlor Snakes (2015, aufgenommen in New York) und Disaster Serenades (2019). Für das letzte Opus zeichnen Eugenie und Peter allein verantwortlich: Alle Songs auf diesem Album, das nuancierter und ruhiger ist als seine Vorgänger, wurden von den beiden kreiert.

In ihrer „Walking the Line“-Session spielen die Parlor Snakes „Marc Bolan's Fifth Dream“ und „Nylon & Milk“. Ein Ausflug in eine Welt, die oft mit der von The Liminanas, PJ Harvey oder Karen O. verglichen wird. Nicht die schlechtesten Referenzen!


Mitschnitt der Session im August 2020 in Charleville-Mézières


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020