Loading

Olivia Wenzel über das Leben als schwarze Frau in Deutschland

Rassismus und das Erbe der Kolonialzeit

Mehr

USA: Der tägliche Rassismus im Kreißsaal

ARTE Reportage

Niederlande: Black Lives Matter und der Schatten der Kolonialzeit

USA: Wie Minneapolis die Polizei abschaffen will

ARTE Reportage

Rassistische Polizeigewalt in Europa: Das Tabu der Zahlen

3 Min.

Portugal: Die Verantwortung der kolonialen Vergangenheit

Ruanda: Deutsche Kolonialzeit im Museum

Olivia Wenzel über das Leben als schwarze Frau in Deutschland

Immer noch gehen weltweit tausende Rassismus-Gegner auf die Straße. Auch in Deutschland läuft die Debatte um Rassismus und Diskriminierung in Gesellschaft und Staat weiter. Die Schriftstellerin Olivia Wenzel thematisiert in ihrem ersten Roman ihre Erfahrungen als schwarze Frau in Deutschland. Im Haus der Kulturen der Welt in Berlin hat sie in einer performativen Lesung das Buch „1000 Serpentinen Angst“ nun auf die Bühne gebracht.

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 01/08/2020 bis 03/08/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Literatur: "Black lives matter"

ARTE Journal

Abendausgabe (05/12/2021)

Israel: Long Covid bei Kindern

Griechenland: Erschwerte Bedingungen für humanitäre Helfer

Jünger, weiblicher, diverser - der neue Bundestag

Valérie Pécresse wird Präsidentschaftskandidatin der Republikaner

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Mireille Mathieu - Singen, nur singen!

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Upcycling vs. Konsumwahn

Frauen und Männer der Steinzeit

Gleicher als gedacht?

Sting im Panthéon

Zum 50-jährigen Bestehen des Radiosenders FIP