Stadt Land KunstEmile Gallés Lothringen / Die Marquesas-Inseln / Sansibar / Sizilien

Nächstes Video

45 Min.
Verfügbar vom 15/04/2021 bis 20/06/2021
Linda Lorin lädt auf eine Reise an vier besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: Emile Gallé in den Wäldern Lothringens / Der Geist des Tiki auf den Marquesas-Inseln / Othmans Pizza in Sansibar / Sciacca, das sizilianische Atlantis
(1): Emile Gallé in den Wäldern Lothringens
Nancys Ruf als Jugendstilhauptstadt Lothringens ist vor allem der Ecole de Nancy zu verdanken, einem Zusammenschluss von Art-Nouveau-Künstlern, Industriellen und Kaufleuten. Der Kunsthandwerker Emile Gallé, der sie Anfang des 20. Jahrhunderts leitete, interessierte sich leidenschaftlich für Botanik. Mit seinen Glas-, Keramik- und Holzarbeiten, verziert mit Elementen aus der Natur, schuf er Alltagsgegenstände von besonderer Schönheit.
(2): Der Geist des Tiki auf den Marquesas-Inseln
In den Weiten des Pazifiks, quasi am Ende der Welt, liegen die zu Französisch-Polynesien gehörenden Marquesas-Inseln. Über ihnen weht der Geist des Tiki, einer Gottheit, die im Zentrum des polynesischen Schöpfungsmythos steht. Obwohl zahlreiche Statuen, Gravuren und Tätowierungen sein Bild zeigen, wäre der Tiki-Kult im 19. Jahrhundert beinahe in Vergessenheit geraten. Heute arbeiten die Kunsthandwerker der Insel ohne Unterlass daran, diesen Teil ihrer Kultur zu bewahren und zu verbreiten.
(3): Othmans Pizza in Sansibar
In Stone Town, der Altstadt von Sansibar-Stadt, bereitet Othman eine Spezialität der sansibarischen Küche zu: die Sansibar-Pizza.
(4): Sciacca, das sizilianische Atlantis
An Siziliens Westküste, gegenüber der nordafrikanischen Küste, liegt die Hafenstadt Sciacca. Im 19. Jahrhundert sorgte ein geologisches Phänomen dafür, dass vor der Stadt im Mittelmeer eine bis dahin unbekannte Insel auftauchte.

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2021
  • Herkunft :
    • ARTE F