"Elektra" von R. StraussSalzburger Festspiele 2020

124 Min.
Verfügbar vom 04/08/2020 bis 30/10/2020

Bei seiner Heimkehr aus dem Trojanischen Krieg ist König Agamemnon von seiner Frau Klytämnestra und deren Geliebtem Aegisth ermordet worden. Wie besessen sinnt seine Tochter Elektra auf Rache. Nicht weniger als das Psychogramm einer Frau am Rande des Wahnsinns hat Richard Strauss in „Elektra“ in Musik übertragen. Es war seine erste Zusammenarbeit mit dem Dramatiker Hugo von Hofmannsthal und der Beginn einer langen Kooperation.


  • Mit :
    • Tanja Ariane Baumgartner (Klytämnestra)
    • Ausrine Stundyte (Elektra)
    • Asmik Grigorian (Chrysothemis)
    • Michael Laurenz (Aegisth)
    • Derek Welton (Orest)
  • Inszenierung :
    • Krzysztof Warlikowski
  • Fernsehregie :
    • Myriam Hoyer
  • Dirigent/-in :
    • Franz Welser-Möst
  • Orchester :
    • Wiener Philharmoniker
  • Chorleitung :
    • Ernst Raffelsberger
  • Chor :
    • Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
  • Choreographie :
    • Claude Bardouil
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten :
    • Małgorzata Szczęśniak
  • Kostüme :
    • Małgorzata Szczęśniak
  • Licht :
    • Felice Ross
  • Video :
    • Kamil Polak
  • Dramaturgie :
    • Christian Longchamp
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020