Russland: Geschichte als politisches Werkzeug

Nächstes Video

3 Min.
Verfügbar vom 25/06/2020 bis 27/06/2023

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt die Siegesparade in Moskau am 24. Juni nachholen - mitten in der Corona-Pandemie. Wahnsinn mit Kalkül, denn die historische Erinnerung ist für den russischen Präsidenten ein Machtinstrument.

Der Kremlchef Wladimir Putin will erneut auf einer künstlich erzeugten patriotischen Welle reiten. Mitten in der Corona-Pandemie hält er auf dem Roten Platz in Moskau eine Militärparade ab. Denn am 1. Juli soll über die Verfassungsänderung abgestimmt werden. Der autoritäre Präsident könnte dann bis 2036 im Amt bleiben. Für Putin ist die Geschichte ein Werkzeug, um das Volk hinter sich zu bringen. Der Kremlchef macht mit verzerrten Geschichtsbildern seine MitbürgerInnen erneut gegen den Westen mobil. Noch ein Ablenkungsmanöver im Zuge der Verfassungsreform. 


  • Journalist :
    • Roman Schell
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020