Savonlinna Opernfestival 2020Rezital von Karita Mattila in Olavinlinna

43 Min.
Verfügbar vom 03/07/2020 bis 01/01/2021
Seit über 100 Jahren findet alljährlich auf der Olafsburg im finnischen Savonlinna eines der erfolgreichsten Opernfestivals der Welt statt. In diesem Jahr bleibt wegen Corona die Olafsburg leer, doch die Starsopranistin Karita Mattila, Stammgast in Savonlinna, gibt für das Festival im nun leeren Saal ein Rezital. Am Klavier begleitet sie Festspielleiter Ville Matvejeff.
Die Festung Olavinlinna – auf deutsch Olafsburg - ist seit über 100 Jahren jeden Sommer Schauplatz eines der renommiertesten Opernfestivals der Welt. 1912 wurde es von der finnischen Sopranistin Aino Ackté gegründet. Stars aus aller Welt sind jedes Jahr kurz nach der Midsommernacht mit dabei, wenn sich in Savonlinna, inmitten der finnischen Seenplatte, der Vorhang hebt.

2020 wird auch der Burghof von Olavinlinna wegen des sanitären Ausnahmezustandes leerbleiben. Karita Mattila, ein Stammgast des Festivals gibt ein Rezital, das auf ARTE Konzert an 3. Juli, an dem Tag, an dem das Festival hätte eröffnet werden sollen, online geht. Karita Mattila wird am Klavier begleitet von Ville Matvejeff, dem Festspielleiter in Person! Auf dem Programm stehen Lieder von Brahms und Sibelius, Opernarien von Wagner, Puccini und aus Musicals von Gershwin oder Mackeben.

Das Programm: Antonín Dvořák: Lied an den Mond (Rusalka)
Johannes Brahms: Meine Liebe ist grün
Johannes Brahms: Wiegenlied
Johannes Brahms: Vergebliches Ständchen
Sibelius: Flickan kom
Oskar Merikanto: Omenankukat
Oskar Merikanto: Kun päivä paistaa
Richard Wagner: Dich, teure Halle (Tannhäuser)
Theo Mackeben: Ich will nicht vergessen (Der Weg ins Freie)
Sigmund Romberg: Will you remember (Maytime)
George Gershwin: The Man I Love (Lady, Be Good)
Giaccomo Puccini: Sola, perduta abbandonata (Manon Lescaut)

  • Produktion :
    • Miikka Maunula
  • Mit :
    • Karita Mattila (Sopran)
    • Ville Matvejeff (Pianist)
  • Fernsehregie :
    • Ilmari Aho
  • Land :
    • Frankreich
    • Finnland
  • Jahr :
    • 2020