Balthasar Neumann EnsembleFestival d’Aix-en-Provence

71 Min.
Verfügbar vom 10/07/2020 bis 10/01/2022

Das Opernfestival von Aix-en-Provence lud alternativ zu den Präsenzveranstaltungen mit Publikum das Balthasar Neumann Ensemble zu einem Hommage-Konzert an Mozart und Beethoven ein. Dirigent ist Thomas Hengelbrock, die Solisten sind Véronique Gens und Stanislas de Barbeyrac.

Beethoven und sein Werk – Opus 67
Der 22. Dezember 1808 ist ein bedeutender Tag für Beethoven und wird in die Musikgeschichte eingehen. Nicht weniger als sieben Werke werden im Rahmen eines Konzert-Marathons gespielt: die fünfte und sechste Symphonie, zwei Sätze der Messe in C-Dur, die Arie "Ah! perfido “, das vierte Klavierkonzert, die Chorfantasie und die Fantasie für Klavier. Mangels Proben gibt das unvorbereitete Orchester eine eher mäßige Vorstellung vor einem Publikum, das frierend im ungeheizten Theater an der Wien ausharrt.

Beethoven und sein Werk – Opus 65
Nicht irgendeine Sopranistin sucht sich Beethoven, um diese Bravourarie zu singen, die den Schrei einer verletzten Frau beinhaltet. Josepha Duschek hat eine sehr erfolgreiche Karriere in Mitteleuropa. Es wird sogar behauptet, dass die Sopranistin Mozart mit Papier und Tinte in seinem Zimmer eingesperrt habe, nachdem sie ihn bei sich zu Hause aufgenommen hatte, damit er ihr die Arie schreiben würde, die er ihr versprochen hatte.
(Séverine Garnier)

Beethovens 5. Sinfonie in c-Moll kontrastiert mit dem friedlichen Anstrich der vorhergehenden/ seiner vierten. Der unglaublich intensive erste Satz, „Allegro con brio“ hat diese Sinfonie in den Rang des „Klassik-Hits“ erhoben. Die von tragischer Kraft und romantischer Leidenschaft getragene „Schickssalssinfonie“ erlangte rasch große Bekanntheit und gilt als eines der prägendsten Werke ihrer Zeit.

Trotz der Absage des Opernfestivals 2020 hält Aix-en-Provence an einer seiner großen Traditionen fest: die Musik von Wolfgang Amadeus Mozart im Théâtre de l’Archevêché erklingen zu lassen. Die Sopranistin Véronique Gens und der Tenor Stanislas de Barbeyrac betreten die legendäre Bühne des provenzalischen Opernfestivals mit einer Reihe von Arien und Duetts aus der Feder des virtuosen Komponisten.  

Programm:

Ludwig Van Beethoven – 5. Sinfonie in c-Moll, op. 67, I. Allegro con brio

Ludwig Van Beethoven – „Ah! perfido“ op. 65
Wolfgang Amadeus Mozart – Don Giovanni K. 527, „Il mio tesoro“ (Don Ottavio)
Ludwig Van Beethoven – Fünfte Sinfonie, II. Andante con moto – Più moto – Tempo I
Wolfgang Amadeus Mozart – Così fan tutte K. 588, „Ah, scostati! …Smanie implacabili“ (Dorabella), „Un aura amorosa“ (Ferrando), „Fra gli amplessi“ (Fiordiligi und Ferrando)
Ludwig Van Beethoven – 5. Sinfonie, III. Allegro – Trio, IV. Allegro – Tempo, I – Allegro – Presto

Konzertmitschnitt vom 9. Juli 2020 im Théâtre de l’Archevêché, Aix-en-Provence

Foto © Vincent Beaume


  • Regie :
    • Julien CONDEMINE
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020