Amin Fallaha @ Neues MuseumUnited We Stream Festival

Nächstes Video

120 Min.
Verfügbar vom 10/08/2020 bis 10/08/2021
Zur Unterstützung der Berliner Clubkultur gehen bekannte Berliner DJs an ungewöhnliche Orte: United We Stream wird zum Sommerfestival!

Amin Fallaha ist der Mann hinter DUAT (ausgesprochen „do-aht“). Der Begriff steht für das Totenreich in der altägyptischen Mythologie. Der Gott Osiris galt als Herrscher der Unterwelt, da er für die Wiedergeburt und das Leben nach dem Tod stand und nach dem Osiris-Mythos die erste Mumie war. Neben Osiris lebte auch eine Vielzahl weiterer Götter in der Unterwelt.Sonnengott Re durchquerte die DUAT jede Nacht von West nach Ost. Hier kämpfte er gegen Apep, die Verkörperung von Chaos und Finsternis, gegen die sich die Sonne jeden Tag aufs Neue durchsetzen musste, um am Morgen aufzugehen und Ordnung auf die Erde zu bringen. Hier wurden auch die Seelen der Menschen nach dem Tod gerichtet, wobei das Jenseits noch weitere Bereiche umfasste. In den Grabkammern berührten sich Diesseits und DUAT, und das Anch, das für das Weiterleben im Jenseits steht, konnte diese Gräber nutzen, um aus der DUAT ins irdische Leben und wieder zurück zu reisen.

Fallaha wandelt auf den Pfaden seiner eigenen Ursprünge: Der Sohn eines syrischen Vaters und einer ägyptischen Mutter ist seit seiner Geburt in Deutschland mit verschiedenen Kulturkreisen vertraut und besitzt, nicht zuletzt dank seiner Wurzeln, eine besondere Verbindung zu den Exponaten der Papyrussammlung. Näher als in einem Museum kann man dem Thema nicht kommen, weder inhaltlich noch visuell oder akustisch. Aus der Zeit der geheimnisvollen Pharaonen ist uns zwar kein Klangmaterial überliefert, doch die Musik von DUAT Records lässt sich als eine Art Soundtrack oder spielerische Performance verstehen, die es ermöglicht, sich dieser Epoche näher zu fühlen, als dies mit einem einfachen Ausstellungsbesuch möglich wäre.


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020