François-Xavier Roth dirigiert das Gürzenich-Orchester KölnEin Orchesterfest mit Werken von Mozart, Martinů, Mahler, Varèse, Dukas...

Nächstes Video

118 Min.
Verfügbar vom 26/06/2020 bis 21/06/2021

Es sind besondere Bedingungen, unter denen der Dirigent François-Xavier Roth mit seinem Gürzenich-Orchester Köln aus der Kölner Philharmonie zu einem Orchesterfest einlädt. Aber Einschränkungen haben große Künstler schon immer beflügelt. Und so darf sich das Publikum auf ein Konzert freuen, in dem der gesamte Klangfarbenreichtum des traditionsreichen Orchesters präsentiert wird.

Zum Auftakt, in dem sich die verschiedenen Instrumentenfamilien nacheinander präsentieren, spielen Blechbläser nach der Fanfare von Paul Dukas aus „La Peri“ polyphone Musik der Renaissance von Giovanni Gabrieli.

Die Holzbläser präsentieren mit Mozarts „Gran Partita“ eines der schönsten und anspruchsvollsten Instrumentalwerke von Wolfgang Amadeus Mozart.

Edgard Varèse kreuzt in Octandre acht Instrumente zu neuen, faszinierenden Blüten.

Die Streicher rücken – aufgeteilt in zwei Streichergruppen - in Bohuslav Martinůs berühmtem Doppelkonzert in den Mittelpunkt. Entstanden am Vorabend des Zweiten Weltkriegs setzt das Werk ein Zeichen der Hoffnung. 

Zum Schluss erklingt das Adagietto aus Gustav Mahlers Fünfter Sinfonie - ein Stück, das das Gürzenich-Orchester vor über 100 Jahren unter der Leitung des Komponisten uraufgeführt und zu dem das Orchester über Generationen hinweg bis heute ein besonderes Verhältnis hat.


Foto © Julia Sellmann


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020