Hongkong: Die letzte Schlacht um die FreiheitARTE Reportage

Nächstes Video

13 Min.
Verfügbar vom 12/06/2020 bis 06/06/2023
« Ein Land, zwei Systeme », so lautete die Garantie für Hongkong bis 2047, beschlossen bei der Rückgabe der ehemaligen britischen Kronkolonie an China. Doch am 28. Mai schuf Chinas Präsident Xi Jinping Fakten, mit einem neuen Sicherheitsgesetz: Sämtliche Aktivitäten, die China als gefährlich für die nationale Sicherheit einschätzt.
Dabei gehe es um alles was geeignet sei, "das Land zu spalten, die Staatsgewalt zu untergraben", also "terroristische Aktivitäten und anderes Verhalten".
Damit verschärft China dramatisch die Lage für die demokratische Bewegung in Hongkong: Letzten Jahres erst protestierten dort zehntausende gegen das damals geplante Gesetz zur Auslieferung von Straftätern an China – das führte zur größten politischen Krise in der Geschichte Hongkongs. Damals erhoben sich vor allem viele junge Leute, die die garantierten politischen Freiheiten bis 2047 erhalten wollten und sich damit Chinas autoritärem Griff nach Macht und Einfluss widersetzten. Wie reagieren die Akteure der Proteste in Hongkong vom letzten Jahr auf dieses neue Gesetz? 

  • Autor :
    • sébastien Mesquida
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020