Ein Tag im Herbstgarten

loading...

Nächstes Video

43 Min.
Verfügbar vom 18/04/2021 bis 17/07/2021
Untertitel für Gehörlose
Eine Expedition in die Wunderwelt der Gärten vor unserer Haustür: Für einen ganzen Tag, Anfang Oktober, taucht die Dokumentation in den Kosmos eines Permakulturhofs im Bergischen Land ein. In diesem Mikrokosmos ihres selbst geschaffenen Arkadiens überwinden Freizeitgärtner die Grenzen des Alltags und erleben die Natur hautnah.
Der Zweiteiler begleitet eine Initiative von Gärtnern, die fast täglich in ihren Bauerngarten im Bergischen Land kommen. Doch dieser Hof wird nach den Regeln der Permakultur bewirtschaftet. Ein etwas anderes Konzept: Ihr Augenmerk gilt vor allem der Verbesserung der Bodenqualität, um ausreichend Feuchtigkeit, Regenwürmer und Schnecken und blühende Gewächse für Wild- und Honigbienen zu erhalten. Die Permakulturgärtner konzentrieren sich dabei auf Nutzpflanzen, pflegen Gemüse, ernten Obst, Salat, Kartoffeln und Beeren.
Die zweite Folge – "Ein Tag im Herbstgarten" – beschäftigt sich mit der Konkurrenz und der Zusammenarbeit einzelner Pflanzen. Es geht um gesunden Boden und um Mischkulturen, Pilze, Leguminosen, Kürbisse, Bohnen, Mais. In diesem Teil steht natürlich – der Jahreszeit entsprechend – die Ernte im Vordergrund. Das Einbringen von Obst, Kartoffeln und Gemüse, aber auch von selbst gewonnenem Saatgut, das das Überleben alter Gemüsesorten sichern soll. Außerdem steht die Ernte eines verbesserten Bodens an, den der Kompost hervorbringt. Er wird nicht nur mit Pferdeäpfeln "bereichert", sondern auch mit Terra preta, dem "Gold des Gärtners": Das Kompostieren ist eine Wissenschaft für sich, die nach jahrtausendealten Regeln funktioniert.

  • Regie :
    • Tanja Reinhard
    • Johannes Backes
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ZDF