Loading
Folter in Syrien: Ein ehemaliger Gefangener berichtet

Prozess in Koblenz: Erstes Urteil gegen syrischen Folterhelfer

Mehr

"Die Verbrechen des Assad-Regimes für alle sichtbar machen"

Folter in Syrien: Ein ehemaliger Gefangener berichtet

Syrien: Die Zeugen der Kriegsverbrechen

Syrien: Ein Anwalt kämpft gegen Kriegsverbrecher

Folter in Syrien: Ein ehemaliger Gefangener berichtet

Vor dem Oberlandesgericht in Koblenz läuft der weltweit erste Strafprozess gegen zwei mutmaßliche syrische Geheimdienstmitarbeiter. Ihnen werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen: 58-facher Mord, Vergewaltigung und Folter. Für die Syrer, die der Willkür ihres Regimes ausgesetzt waren und sind, ist der Prozess extrem wichtig. Muhammad al-Zein wurde in einem Folterzentrum in Iblin festgehalten und berichtet von den Gräueltaten, die er dort erlebt hat.

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 19/05/2020 bis 21/05/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Ende einer Ära: Angela Merkel aus europäischer Sicht

ARTE Journal

Abendausgabe (17/09/2021)

Taliban-Machtübernahme belastet Bundeswehr-Veteranen

ARTE Journal

Mittagsausgabe (17/09/2021)

Pakistan: Geflohen vor den Taliban

Die meistgesehenen Videos von ARTE

One Lane Bridge (1/6)

Ankunft

Die Rote Armee (1/2)

Großer Vaterländischer Krieg

Zimmer 301 - Staffel 1 (1/6)

One Lane Bridge (4/6)

Absturz

One Lane Bridge (2/6)

Verleugnung